Wandern in den Alpen, Bergreisen und Bergwanderungen von Alpinatours, Wanderreisen von Gabriele Sigl Reisen.
Alpinatours.de für Wandern in den Alpen ⋅ Bergreisen und Bergwandern ⋅ Bergtouren und Wanderurlaub ⋅ Wandertouren und Alpenreisen ⋅ Alpenüberquerung ⋅ E5 und Transalp ⋅ Fernwanderwege ⋅ Trekking und Bergsteigen ⋅ Bergreise und Bergwanderungen ⋅ Radreisen ⋅ Wandern in den Bergen ⋅ Winterreisen ⋅ Alpenüberquerung
Startseite : Alpenreisen : Alpenüberquerungreisen : Reise 700600

Alpenüberquerung Teil 3: E5 von Rovereto nach Verona
7-tägige geführte Trekkingtour

Der gesamte Europäische Fernwanderweg E5 führt vom Bodensee bis in das geschichtsträchtige Verona zu Füßen der Lessinischen Alpen. Mit dieser Tour haben wir uns den südlichsten und unbekanntesten Teil ausgesucht und beginnen an einem der schönsten Wegabschnitte des E5.
Sie genießen traumhafte Ausblicke vom bizarr zerklüfteten Kalkmassiv des Monte Pasubio mit seinen Hochflächen, Graten und Schluchten. Bei klarem Wetter kann man die Adria, den Gardasee und die Dolomiten sehen. Heftig umkämpft im Ersten Weltkrieg trifft man hier immer wieder auf Zeugnisse vergangener Zeiten. Überall blüht es in den schönsten Farben. Das mediterrane Klima lässt diese Blumenvielfalt so üppig gedeihen. Durch die einsamen Kalktäler der Monti Lessini erreichen wir schließlich das mittelalterliche Verona an der Etsch. Als krönenden Abschluss besuchen wir eine Oper in der berühmten Arena von Verona.

7 Tage geführte Trekkingtour
Schwierigkeit: mittel
wahlweise mit oder ohne Gepäcktransport
Übernachtung in Gasthof, Hotel, Berghütten
Ausgangspunkt: Rovereto

Routenverlauf:
Rovereto - Rifugio Coe - Rifugio Lancia - Rifugio Campogroso - Albergo Belvedere - Erbezzo - Verona

Detailprogramm:
1. Tag
Treffpunkt 16.30 Uhr, Rovereto Bahnhof. Taxifahrt zum gut geführten Rif. Coe am Coepass (1.600 m). Wir beginnen mit einer kurzen Eingehtour auf den Sommo Alto (1.600 m) und lernen uns dabei ein wenig kennen. Übernachtung im Rif. Coe.
Gehzeit ca. 1 Stunde, Aufstieg 150 m, Abstieg 150 m, Länge ca. 5 km

2. Tag
Nach zeitigem Aufbruch folgen wir eine Stunde lang einer alten Kriegsstraße zum Monte Maggio (1.865 m). Die Aussicht ist hervorragend und reicht von den schneebedeckten Gipfeln der Dolomiten bis weit in die Po-Ebene. Immer am Kamm entlang führt uns der Weg zum Teil durch alte Schützengräben zum Monte Borcoletta (1.759 m). Ab hier geht es in engen Kehren hinab zum Passo della Borcola (1.206 m). Von dort steigen wir die nördlichen Felsausläufer des Monte Pasubio hinauf. Der Anstieg in das zerklüftete Pasubio-Massiv gilt als einer der schönsten Wegabschnitte des Europäischen Fernwanderweges E5. Danach queren wir auf halber Höhe den Monte Buso, bis wir zum heutigen Etappenziel absteigen, dem Rif. Lancia (1.825 m).
Gehzeit ca. 7,5 Stunden, Aufstieg 1.250 m, Abstieg 1.100 m, Länge ca. 17,5 km

3. Tag
Kriegshistorisch ist der heutige Wegabschnitt bedeutungsvoll: Er leitet entlang der alten Frontlinie des Ersten Weltkrieges vorbei an Befestigungsanlagen und Gräben, Artilleriestellungen und ausgesprengten Kavernen vorbei an einer Kapelle zum Rif. Papa (1.928 m). Von hier geht es bequem entlang der eindrucksvollen Strada degli Eroi (Heldenstraße) hinab zum Fuggazze Pass (1.162 m). Durch die Kleinen Dolomiten, eine markante Gebirgskette mit steilen Wänden, führt der Weg zum Rif. Campogrosso (1.457 m).
Gehzeit ca. 7 Stunden, Aufstieg 1.100 m, Abstieg 1.400 m, Länge ca. 17 km

4. Tag
Eine lange Tagesetappe bringt uns zunächst auf die die Cima Carega (2.259 m), den höchsten Punkt der Wanderung. Vom Gipfel sehen wir bei klarem Wetter wieder Adria, Gardasee und Dolomiten. Weiter geht es nun bergab bis nach Giazza (759 m). Dieses malerische, von nur sehr wenigen Menschen bewohnte Dorf ist eine deutsche Sprachinsel. Hier lohnt abends ein Bummel mit Besuch der kleinen Kneipe gegenüber der Kirche. Im Albergo Belvedere übernachten wir.
Gehzeit ca. 7 Stunden, Aufstieg 1.000 m, Abstieg 1.650 m, Länge ca. 17 km

5. Tag
Von Giazza aus führt ein uralter steinerner Weg knapp zwei Stunden bergauf durch Buchenwald. Oben dann öffnet sich die Landschaft, die an das Allgäu erinnert. Im ständigen Auf und Ab wandern wir ab hier über Weiler und Almen durch die Lessinischen Alpen. Die Route führt uns über die Papari Hochebene (1.469 m) zum Albergo Croce (1.147 m), wo wir einen wohlverdienten Zwischenstopp bei einem Kaffee einlegen. Weiter geht es durch das Aaltal nach Erbezzo (1.118 m). Dort übernachten wir in einem Hotel.
Gehzeit ca. 7 Stunden, Aufstieg 1.300 m, Abstieg 1.000 m, Länge ca. 18,5 km

6. Tag
Auf der Schlussetappe durchqueren wir erneut eine faszinierende Kalklandschaft. Schließlich steigen wir ab durch das Anguilletal nach Portello (776 m). Dann ein natürlicher Höhepunkt: die 50 Meter lange Naturbrücke Ponte di Veja (620 m), unter der wir uns fotografieren. Nach der Mittagspause in einer typisch Italienischen Trattoria fahren wir mit dem Bus durch das bekannte Weinbaugebiet Valpolicella nach Verona. Nach kurzem Stadtbummel besuchen wir am Abend eine Oper in der berühmten Arena, die noch aus der Römerzeit stammt. Wir übernachten in einem fußläufig zu erreichenden Hotel.
Gehzeit ca. 2,5 Stunden, Aufstieg 150 m, Abstieg 800 m, Länge ca. 9,5 km

7. Tag
Nach gemeinsamem Frühstück steht uns der Vormittag zur freien Verfügung. Der Zug bringt uns in einer knappen Stunde zurück nach Rovereto, Ankunft ca. 12 Uhr. Heimreise oder individueller Verlängerungsaufenthalt in Rovereto.

Unterbringung:
Gasthof, Hotels (Mehrbettzimmer), Hütten (Gemeinschaftslager)
Da es auf Berghütten in der Regel nur Mehrbettzimmer und Gemeinschaftslager gibt, ist eine Unterbringung in Doppelzimmern oder Einzelzimmern nicht möglich! Eine Platzreservierung in kleineren Schlafräumen ist nicht möglich.

Teilnehmeranzahl:
Mindestteilnehmer: 6 Personen, Höchstteilnehmer: 12 Personen

Reisetermine und Preise:
Reisenr.: 700600 

   Euro   Hinweise

24.06.18 - 30.06.18 995,-Anfragen  BuchenCarmen
01.07.18 - 07.07.18 1195,-Anfragen  Buchenmit Gepäcktransport / Carmen
08.07.18 - 14.07.18 995,-Anfragen  BuchenTurandot
15.07.18 - 21.07.18 1195,-Anfragen  Buchenmit Gepäcktransport / Nabucco
22.07.18 - 28.07.18 995,-Anfragen  BuchenAida
29.07.18 - 04.08.18 1195,-Anfragen  Buchenmit Gepäcktransport / Carmen
19.08.18 - 25.08.18 995,-Anfragen  BuchenBarbiere di Siviglia

Unser Fax-AnmeldeformularPDF-Dokument können Sie auch gerne verwenden.

Termin- und Preishinweise:
Auch mit Gepäcktransport (1 Gepäckstück mit 10 Kg/Person) von Hütte zu Hütte möglich. Sie tragen nur den Tagesrucksack. (siehe Termine)

Enthaltene Leistungen:
Bergführer
5 x Halbpension
1 x ÜF in Verona
2 x Taxi
1 x Bahnfahrt
1 x Operneintritt

Nicht enthaltene Leistungen:
An-/Abreise Rovereto

Anforderungen / Informationen:
Gute körperliche Verfassung, Bergerfahrung, durchschnittliche Kondition, Trittsicherheit und Ausdauer für Tagesetappen bis zu 8 Stunden.

Empfohlene Ausrüstung:
Rucksack ca. 35 l Volumen, Gesamtgewicht ca. 8 kg
Funktionelle Unterwäsche und Funktionssocken
Funktionelle Wanderhose
Funktionsshirt
Funktionelle Jacke oder Weste aus PrimaLoft oder Fleece
Knöchelhohe Wanderschuhe mit guter Profilsohle, Kategorie B oder BC
Rucksack mit Regenhülle
Wechselshirt kurz
Wechselshirt lang
3 Unterhosen kurz
1 Paar Funktionssocken
Wasser- und winddichte Jacke evtl. Gore-Tex (kein Poncho)
Wasser- und winddichte Hose , evtl. Gore-Tex
Mütze oder Stirnband
Dünne Handschuhe
Kurze funktionelle Hose
Sonnencreme LSF 30 und Lippenschutz
Cap oder Buff* (*gibt es als Begrüßungsgeschenk)
Sonnenbrille
Trinkflasche oder Trinkblase (1 Liter)
1 Liter Flüssigkeit
Elektrolyt-/Magnesium Tabletten (Röhrchen)
Nüsse / Trockenobst / Müsliriegel
Persönliche Medikamente, Blasenpflaster
Kleine Taschenlampe / Stirnlampe
Ausweise, Bargeld, EC-Karte, Auslandsversicherung in wasserdichtem Beutel mit ziploc-Verschluss
Hüttenschlafsack (kann auf der ersten Hütte gekauft werden)
Waschbeutel mit Wasch-Set (Proben verwenden) und Oropax
Kleines Microfaser-Handtuch ca. 30x60 cm
Teleskopstöcke
Messer
Leichte Hose
T-Shirt für die Hütte
Leichte Turnschuhe oder Badeschlappen für die Hütte
Badehose / Badeanzug
Plastikbeutel für Abfall und Schmutzwäsche
Fotoapparat

Hinweise:
Bitte bedenken Sie, daß unberechenbares Wetter und nicht kalkulierbare Naturereignisse vorkommen können. Wetter und Natur bedingen somit auch den Tourenablauf. Selbstverständlich ist die Durchführung sämtlicher Programmpunkte das Ziel; Verschiebungen oder Programmänderungen aufgrund ungünstiger Verhältnisse sind jedoch vorbehalten. Die Reiseteilnehmer sollten flexibel sein und unumgänglichen Situationen mit Verständnis und Geduld begegnen.
Es gelten die Allgemeinen Reise- und Teilnahmebedingungen und die Ausschreibung des Reiseveranstalters.

Reiseempfehlung:




Alpinatours.de
Gabriele Sigl
Fax: 0 83 42 / 919 338
E-Mail: InfoGabrieleSigl.de
Alpen-Wanderreisen
Wandern in den Alpen
Wanderurlaub
Bergtouren
Bergwandern
• Alpen + Berge • Bergreisen • Bergwandern • Bergtouren • Wandern in den Bergen •

Wanderreisen in den Bergen der Alpen von AlpinaTours.de