Wandern in den Alpen, Bergreisen und Bergwanderungen von Alpinatours, Wanderreisen von Gabriele Sigl Reisen.
Alpinatours.de für Wandern in den Alpen ⋅ Bergreisen und Bergwandern ⋅ Bergtouren und Wanderurlaub ⋅ Wandertouren und Alpenreisen ⋅ Alpenüberquerung ⋅ E5 und Transalp ⋅ Fernwanderwege ⋅ Trekking und Bergsteigen ⋅ Bergreise und Bergwanderungen ⋅ Radreisen ⋅ Wandern in den Bergen ⋅ Winterreisen ⋅ Alpenüberquerung
Startseite : Alpenreisen : Alpenüberquerungreisen : Reise 700700

Großer Walserweg I - Von Oberstdorf nach Klosters
6-tägige geführte Trekkingtour

Unsere Tour beginnt im Kleinwalsertal. Von dort wandern wir auf einem Teilstück dieses historisch und kulturell wohl bedeutsamsten Fernwanderweges durch eine herrliche Alpenlandschaft mit malerischen Almen, tiefgrünen Bergseen und bunten Blumenwiesen. Über Pässe und Gebirgszüge folgen wir den teilweise heute noch bewohnten Walsersiedlungen bis nach Klosters in der Schweiz.

6 Tage geführte Trekkingtour
Schwierigkeit: mittel
Wandern mit Gepäck
Übernachtung in Gasthöfen, Hotels, Berghütten
Ausgangspunkt: Oberstdorf

Routenverlauf:
Allgäuer Alpen - Bregenzer Wald - Montafon - Rätikon (Deutschland, Österreich, Schweiz)

Detailprogramm:
1. Tag
Treffpunkt 10:30 Uhr in Oberstdorf. Wiegen des Rucksacks. Busfahrt nach Baad im Kleinwalsertal (1.244 m), an der deutsch-österreichischen Grenze. Aufstieg durch das Bärgundtal zum Hochalppass (1.938 m). Abstieg über den Hochtannbergpass (1.676 m) zum Körbersee (1.656 m). Übernachtung im Hotel Körbersee.
Gehzeit ca. 5 Stunden, Aufstieg 800 m, Abstieg 400 m, Länge ca. 11 km

2. Tag
Kurzer Abstieg zur Felle-Alp (1.350 m). Nach einer Bachüberquerung geht es zunächst leicht ansteigend, dann immer steiler hinauf zum Hochbergsattel (2.145 m). Über den Fürggele-Höhenweg zur Biberacher Hütte (1.846 m).
Gehzeit ca. 6 Stunden, Aufstieg 800 m, Abstieg 600 m, Länge ca. 11 km

3. Tag
Abstieg über die Iscarneialpe nach Sonntag (888 m) im Großen Walsertal. Hier führt uns die Heimatpflegerin durch ein original Walserhaus, das als Museum eingerichtet wurde. Busfahrt zur Golmerbahn im Montafon. Auffahrt zur Bergstation (1.890 m) und über den Latschätzer Höhenweg zur Lindauer Hütte (1.744 m).
Gehzeit ca. 7 Stunden, Aufstieg 200 m, Abstieg 1.300 m, Länge ca. 17 km

4. Tag
Aufstieg zum Drusentour (2.343 m). Wir überschreiten die Schweizer Grenze. Auf der gemütlichen Carschina Hütte (2.235 m) stärken wir uns bei einer Rast. Über den Rätikon Höhenweg steigen wir zu der Siedlung Partnun (1.770 m) ab. Fahrt mit dem Bergroller zur alten Walsersiedlung St. Antönien (1.535 m). Dort übernachten wir in einem gemütlichen Berggasthaus. Das immer wieder durch Lawinen bedrohte Dorf wurde erst im 15. Jahrhundert von Walsern besiedelt.
Gehzeit ca. 4 Stunden, Aufstieg 600 m, Abstieg 650 m, Länge ca. 8,5 km
Option: Aufstieg über den Gemstobel Steig auf die Sulzfluh (2.817 m), Gehzeit ca. 3 Stunden, Aufstieg 600 m, Abstieg 600 m, Länge ca. 6 km

5. Tag
Nach einem ausgiebigen Frühstück erwartet uns ein langer Aufstieg durch das Gafia Tal hinauf zum Rätschen Joch (2.602 m). Steil bergab über die Schafcalanda und dem Schaffürggli erreichen wir das Zügenhüttli. Schließlich führt unser Weg in steilen Serpentinen hinab nach Schlappin (1.658 m), einer alten Walsersiedlung. Übernachtung im Berggasthaus Gemsli im Touristenlager.
Gehzeit ca. 8,5 Stunden, Aufstieg 1.300 m, Abstieg 1.050 m, Länge ca. 17 km

6. Tag
Der letzte Tag beginnt mit einem Abstieg nach Klosters (1.201 m), wo wir noch eine Führung durch das liebevoll restaurierte "Nutli-Hüschi-Walsermuseum" bekommen. Die anschließende Rückfahrt nach Oberstdorf führt uns durch das Rheintal und den Bregenzer Wald. Ankunft ca. 14.00 Uhr. Heimreise oder individueller Verlängerungsaufenthalt im Allgäu.
Gehzeit ca. 1,5 Stunden, Aufstieg 100 m, Abstieg 500 m, Länge ca. 6 km

Unterbringung:
Gasthöfe, Hotels (Mehrbettzimmer), Hütten (Gemeinschaftslager)
Da es auf Berghütten in der Regel nur Mehrbettzimmer und Gemeinschaftslager gibt, ist eine Unterbringung in Doppelzimmern oder Einzelzimmern nicht möglich! Eine Platzreservierung in kleineren Schlafräumen ist nicht möglich.

Gästetipp:

Teilnehmeranzahl:
Mindestteilnehmer: 6 Personen, Höchstteilnehmer: 12 Personen

Reisetermine und Preise:
Reisenr.: 700700 

   Euro   Hinweise

17.06.18 - 22.06.18 895,-Anfragen  Buchen
01.07.18 - 06.07.18 895,-Anfragen  Buchen
15.07.18 - 20.07.18 895,-Anfragen  Buchen
29.07.18 - 03.08.18 895,-Anfragen  Buchen
12.08.18 - 17.08.18 895,-Anfragen  Buchen
26.08.18 - 31.08.18 895,-Anfragen  Buchen

Unser Fax-AnmeldeformularPDF-Dokument können Sie auch gerne verwenden.

Termin- und Preishinweise:
Sollten Sie vor oder nach der Tour eine Unterkunft in Oberstdorf benötigen, ist Ihnen die Zimmervermittlung in Oberstdorf gerne behilflich. Telefon 0 83 22 - 700-0.
Anreise:
Nutzen Sie die guten Bahnverbindungen nach Oberstdorf. Wenn Sie mit dem PKW anreisen, empfehlen wir Parkplatz P1 und P2 am Ortseingang. Den kostenlosen Parkschein erhalten Sie gegen 30 Euro Pfand.

Enthaltene Leistungen:
kostenloser Parkplatz in Oberstdorf
Bergführer
5 x Halbpension
3 x Busfahrt
1 x Seilbahn
2 x Museumseintritt mit Führung
1 x Bergroller

Nicht enthaltene Leistungen:
An-/Abreise Oberstdorf

Anforderungen / Informationen:
Gute körperliche Verfassung, Bergerfahrung von Vorteil, durchschnittliche Kondition, Trittsicherheit und Ausdauer für Tagesetappen bis zu 8,5 Stunden.

Empfohlene Ausrüstung:
Rucksack ca. 35 l Volumen, Gesamtgewicht ca. 8 kg
Funktionelle Unterwäsche und Funktionssocken
Funktionelle Wanderhose
Funktionsshirt
Funktionelle Jacke oder Weste aus PrimaLoft oder Fleece
Knöchelhohe Wanderschuhe mit guter Profilsohle, Kategorie B oder BC
Rucksack mit Regenhülle
Wechselshirt kurz
Wechselshirt lang
3 Unterhosen kurz
1 Paar Funktionssocken
Wasser- und winddichte Jacke evtl. Gore-Tex (kein Poncho)
Wasser- und winddichte Hose , evtl. Gore-Tex
Mütze oder Stirnband
Dünne Handschuhe
Kurze funktionelle Hose
Sonnencreme LSF 30 und Lippenschutz
Cap oder Buff* (*gibt es als Begrüßungsgeschenk)
Sonnenbrille
Trinkflasche oder Trinkblase (1 Liter)
1 Liter Flüssigkeit
Elektrolyt-/Magnesium Tabletten (Röhrchen)
Nüsse / Trockenobst / Müsliriegel
Persönliche Medikamente, Blasenpflaster
Kleine Taschenlampe / Stirnlampe
Ausweise, Bargeld, EC-Karte, Auslandsversicherung in wasserdichtem Beutel mit ziploc-Verschluss
Hüttenschlafsack (kann auf der ersten Hütte gekauft werden)
Waschbeutel mit Wasch-Set (Proben verwenden) und Oropax
Kleines Microfaser-Handtuch ca. 30x60 cm
Teleskopstöcke
Messer
Leichte Hose
T-Shirt für die Hütte
Leichte Turnschuhe oder Badeschlappen für die Hütte
Badehose / Badeanzug
Plastikbeutel für Abfall und Schmutzwäsche
Fotoapparat

Hinweise:
Bitte bedenken Sie, daß unberechenbares Wetter und nicht kalkulierbare Naturereignisse vorkommen können. Wetter und Natur bedingen somit auch den Tourenablauf. Selbstverständlich ist die Durchführung sämtlicher Programmpunkte das Ziel; Verschiebungen oder Programmänderungen aufgrund ungünstiger Verhältnisse sind jedoch vorbehalten. Die Reiseteilnehmer sollten flexibel sein und unumgänglichen Situationen mit Verständnis und Geduld begegnen.
Es gelten die Allgemeinen Reise- und Teilnahmebedingungen und die Ausschreibung des Reiseveranstalters.

Reiseempfehlung:




Alpinatours.de
Gabriele Sigl
Fax: 0 83 42 / 919 338
E-Mail: InfoGabrieleSigl.de
Alpen-Wanderreisen
Wandern in den Alpen
Wanderurlaub
Bergtouren
Bergwandern
• Alpen + Berge • Bergreisen • Bergwandern • Bergtouren • Wandern in den Bergen •

Wanderreisen in den Bergen der Alpen von AlpinaTours.de