Wandern in den Alpen, Bergreisen und Bergwanderungen von Alpinatours, Wanderreisen von Gabriele Sigl Reisen.
Alpinatours.de für Wandern in den Alpen ⋅ Bergreisen und Bergwandern ⋅ Bergtouren und Wanderurlaub ⋅ Wandertouren und Alpenreisen ⋅ Alpenüberquerung ⋅ E5 und Transalp ⋅ Fernwanderwege ⋅ Trekking und Bergsteigen ⋅ Bergreise und Bergwanderungen ⋅ Radreisen ⋅ Wandern in den Bergen ⋅ Winterreisen ⋅ Allgäu
Startseite : Deutschlandreisen : Allgäureisen : Reise 720300

Steinbocktour - über den Grat der Allgäuer Hochalpen
6-tägige geführte Trekkingtour

Die Durchquerung der Allgäuer Alpen in einer großen Rundwanderung mit Oberstdorf als Ausgangspunkt und Ziel ist eine Tour, die im gesamten Alpenraum ihresgleichen sucht. Die Runde ist auch deshalb einzigartig, weil man ab dem ersten Tag das Revier der Allgäuer Steinböcke durchwandert. Mit ein wenig Glück begleitet ihr Anblick den Wanderer die ganze Woche. Das Wappentier des Kleinwalsertals war fast im gesamten Alpenraum ausgestorben. Anfang der 50er Jahre wurden dann einzelne Tiere aus dem italienischen Gran Paradiso Nationalpark bei uns wieder ausgesetzt. Inzwischen sind sie in den Allgäuer Alpen wieder heimisch geworden.

6 Tage geführte Trekkingtour
Schwierigkeit: mittel
Wandern mit Gepäck
Übernachtung in Berghütten
Ausgangspunkt: Oberstdorf

Routenverlauf:
Oberstdorf - Fiderepasshütte - Krumbacher Höhenweg - Mindelheimer Hütte - Schrofenpass - Rappenseehütte - Waltenberger Haus - Kemptener Hütte - Oberstdorf

Detailprogramm:
1. Tag
Treffpunkt um 11:30 Uhr in Oberstdorf. Wiegen des Rucksacks. Der Linienbus bringt uns bis zur Fellhornbahn. Von dort gelangen wir mit der Seilbahn über zwei Sektionen bis zur Gipfelstation (1.967 m). Nach der Besichtigung der Bergschau-Ausstellung an der Gipfelstation wandern wir entlang dem Fellhorngrat zur Kanzelwand (1.949 m). Vorbei am Adlerhorst gelangen wir zur Inneren Kuhgehrenalpe, (1.673 m) unserer ersten Einkehr. Weiter führt die aussichtsreiche Route, hoch über dem Wildental, vorbei an der verfallenen Wannenalpe zum Fiderepass (2.033 m). Von dort ist es nicht mehr weit bis zur Fiderepasshütte (2.067 m), unserem heutigen Tagesziel.
Gehzeit ca. 3,5 Stunden, Aufstieg 600 m, Abstieg 500 m, Länge ca. 8,5 km

2. Tag
Der heutige Tag beginnt mit einem kurzen Abstieg zur Kühgundalpe (1.745 m). Nun geht es zunächst leicht, dann steil bergauf zur Roßgundscharte (2.005 m). Wir folgen dem Krumbacher Höhenweg zur Mindelheimer Hütte (2.058 m). Die Hütte liegt wunderschön, oberhalb des Rappenalptals. Mit etwas Glück können wir auch heute wieder die Steinböcke beobachten. An die Mindelheimer Hütte (2.058 m), unserem heutigen Ziel, trauen sie sich bis auf wenige Meter heran.
Gehzeit ca. 3,5 Stunden, Aufstieg 500 m, Abstieg 550 m, Länge ca. 7,5 km
Option: Am Nachmittag ist noch die Besteigung des Kemptner Köpfles (2.192 m) möglich. Gehzeit ca. 1,5 Stunden, Aufstieg 160 m, Abstieg 160 m, Länge ca. 2 km

3. Tag
Von der Mindelheimer Hütte führt der Weg in westlicher Richtung leicht ansteigend in Richtung Geißhorn und weiter zum Haldenwanger Eck. Dort treffen wir auf den Grenzstein 147, der Tirol, Vorarlberg und Bayern trennt und zugleich die südlichste Stelle Deutschlands markiert. Von hier gehen wir weiter über den Schrofenpass und über die Alpwiesen der Biberalpe zum steilen Mutzentobel. Nach einer weiteren Stunde Gehzeit erreichen wir die Rappenseehütte (2.091 m). Den Nachmittag genießen wir auf der Sonnenterasse oder bei einem kühlen Bad im nahegelegenen Rappensee.
Gehzeit ca. 7 Stunden, Aufstieg 820 m, Abstieg 750 m, Länge ca. 14,5 km

4. Tag
Der heutige Tag führt uns über die Enzianhütte (1.780 m) hinunter in das Rappenalptal (1127 m) wo wir in der urigen Buchrainalpe einkehren. Über Einödsbach (1.114 m), dem südlichsten Weiler Deutschlands, gelangen wir in das wilde Bacherloch und steigen hinauf zum Waltenberger Haus (2.084 m) - der kleinsten Hütte der Allgäuer Alpen - wo sogar schon einmal ein Steinbock auf der Terrasse gesichtet wurde.
Gehzeit ca. 6 Stunden, Aufstieg 1.050 m, Abstieg 1.050 m, Länge ca. 12 km

5. Tag
Am nächsten Morgen setzen wir unseren Weg durch die steile, teilweise versicherte, Bockkarscharte fort. Mit etwas Glück begleiten uns die Steinböcke heute den ganzen Tag. Schon bald erreichen wir die Schwarze Milz, den Mädelegabel-Ferner, Relikt des letzten eiszeitlichen Gletschers in den Allgäuer Alpen. Über einen idyllischen Weg, durch blumenreiche Matten, geht es hinab zum Mädelejoch, das seit Jahrhunderten als Übergang zwischen Oberstdorf und dem Tiroler Lechtal genutzt wird.
Gehzeit ca. 5 Stunden, Aufstieg 520 m, Abstieg 680 m, Länge ca. 8 km
Option: Bei ausreichender Kondition können wir von hier noch den Muttler (2366 m) besteigen. Andernfalls lassen wir unseren Tourentag auf der gemütlichen Kemptner Hütte (1845 m) ausklingen. Gehzeit ca. 2,5 Stunden, Aufstieg 520 m, Abstieg 520 m, Länge ca. 5 km

6. Tag
Am letzten Tag, dieser einzigartigen und eindrucksvollen Rundwanderung, geht es zunächst durch den Sperrbachtobel hinunter in die Spielmannsau (1.002 m) im Trettachtal. Bei einer gemütlichen Einkehr lassen wir die Woche ausklingen bevor wir mit dem Bus zurück nach Oberstdorf (805 m) fahren. Ankunft ca. 14:30 Uhr.
Gehzeit ca. 3 Stunden, Abstieg 840 m, Länge ca. 6,5 km

Unterbringung:
Hütten (Gemeinschaftslager)
Da es auf Berghütten in der Regel nur Mehrbettzimmer und Gemeinschaftslager gibt, ist eine Unterbringung in Doppelzimmern oder Einzelzimmern nicht möglich! Eine Platzreservierung in kleineren Schlafräumen ist nicht möglich.

Gästetipp:

Teilnehmeranzahl:
Mindestteilnehmer: 6 Personen, Höchstteilnehmer: 12 Personen

Reisetermine und Preise:
Reisenr.: 720300 

   Euro   Hinweise

17.06.18 - 22.06.18 625,-Anfragen  Buchen
24.06.18 - 29.06.18 625,-Anfragen  Buchen
01.07.18 - 06.07.18 625,-Anfragen  Buchen
08.07.18 - 13.07.18 625,-Anfragen  Buchen
15.07.18 - 20.07.18 625,-Anfragen  Buchen
22.07.18 - 27.07.18 625,-Anfragen  Buchen
29.07.18 - 03.08.18 625,-Anfragen  Buchen
05.08.18 - 10.08.18 625,-Anfragen  Buchen
12.08.18 - 17.08.18 625,-Anfragen  Buchen
19.08.18 - 24.08.18 625,-Anfragen  Buchen
26.08.18 - 31.08.18 625,-Anfragen  Buchen
02.09.18 - 07.09.18 625,-Anfragen  Buchen
09.09.18 - 14.09.18 625,-Anfragen  Buchen

Unser Fax-AnmeldeformularPDF-Dokument können Sie auch gerne verwenden.

Termin- und Preishinweise:
Sollten Sie vor oder nach der Tour eine Unterkunft in Oberstdorf benötigen, ist Ihnen die Zimmervermittlung in Oberstdorf gerne behilflich. Telefon 0 83 22 - 700-0.
Anreise:
Nutzen Sie die guten Bahnverbindungen nach Oberstdorf.
Wenn Sie mit dem PKW anreisen, empfehlen wir Parkplatz P1 und P2 am Ortseingang. Für Sie ist dieser Parkplatz für die Zeit der Tour kostenlos. Den Parkschein erhalten Sie gegen 30 Euro Pfand.

Enthaltene Leistungen:
kostenloser Parkplatz in Oberstdorf
Bergführer
5 x Halbpension
2 x Busfahrt
1 x Seilbahnfahrt

Nicht enthaltene Leistungen:
An-/Abreise Oberstdorf

Anforderungen / Informationen:
Gute körperliche Verfassung, Bergerfahrung von Vorteil, durchschnittliche Kondition, Trittsicherheit und Ausdauer für Tagesetappen bis zu 7 Stunden.

Empfohlene Ausrüstung:
Rucksack ca. 35 l Volumen, Gesamtgewicht ca. 8 kg
Funktionelle Unterwäsche und Funktionssocken
Funktionelle Wanderhose
Funktionsshirt
Funktionelle Jacke oder Weste aus PrimaLoft oder Fleece
Knöchelhohe Wanderschuhe mit guter Profilsohle, Kategorie B oder BC
Rucksack mit Regenhülle
Wechselshirt kurz
Wechselshirt lang
3 Unterhosen kurz
1 Paar Funktionssocken
Wasser- und winddichte Jacke evtl. Gore-Tex (kein Poncho)
Wasser- und winddichte Hose , evtl. Gore-Tex
Mütze oder Stirnband
Dünne Handschuhe
Kurze funktionelle Hose
Sonnencreme LSF 30 und Lippenschutz
Cap oder Buff* (*gibt es als Begrüßungsgeschenk)
Sonnenbrille
Trinkflasche oder Trinkblase (1 Liter)
1 Liter Flüssigkeit
Elektrolyt-/Magnesium Tabletten (Röhrchen)
Nüsse / Trockenobst / Müsliriegel
Persönliche Medikamente, Blasenpflaster
Kleine Taschenlampe / Stirnlampe
Ausweise, Bargeld, EC-Karte, Auslandsversicherung in wasserdichtem Beutel mit ziploc-Verschluss
Hüttenschlafsack (kann auf der ersten Hütte gekauft werden)
Waschbeutel mit Wasch-Set (Proben verwenden) und Oropax
Kleines Microfaser-Handtuch ca. 30x60 cm
Teleskopstöcke
Messer
Leichte Hose
T-Shirt für die Hütte
Leichte Turnschuhe oder Badeschlappen für die Hütte
Badehose / Badeanzug
Plastikbeutel für Abfall und Schmutzwäsche
Fotoapparat

Hinweise:
Bitte bedenken Sie, daß unberechenbares Wetter und nicht kalkulierbare Naturereignisse vorkommen können. Wetter und Natur bedingen somit auch den Tourenablauf. Selbstverständlich ist die Durchführung sämtlicher Programmpunkte das Ziel; Verschiebungen oder Programmänderungen aufgrund ungünstiger Verhältnisse sind jedoch vorbehalten. Die Reiseteilnehmer sollten flexibel sein und unumgänglichen Situationen mit Verständnis und Geduld begegnen.
Es gelten die Allgemeinen Reise- und Teilnahmebedingungen und die Ausschreibung des Reiseveranstalters.

Reiseempfehlung:




Alpinatours.de
Gabriele Sigl
Fax: 0 83 42 / 919 338
E-Mail: InfoGabrieleSigl.de
Alpen-Wanderreisen
Wandern in den Alpen
Wanderurlaub
Bergtouren
Bergwandern
• Alpen + Berge • Bergreisen • Bergwandern • Bergtouren • Wandern in den Bergen •

Wanderreisen in den Bergen der Alpen von AlpinaTours.de