Wandern in den Alpen, Bergreisen und Bergwanderungen von Alpinatours, Wanderreisen von Gabriele Sigl Reisen.
Alpinatours.de für Wandern in den Alpen ⋅ Bergreisen und Bergwandern ⋅ Bergtouren und Wanderurlaub ⋅ Wandertouren und Alpenreisen ⋅ Alpenüberquerung ⋅ E5 und Transalp ⋅ Fernwanderwege ⋅ Trekking und Bergsteigen ⋅ Bergreise und Bergwanderungen ⋅ Radreisen ⋅ Wandern in den Bergen ⋅ Winterreisen ⋅ Appenzell
Startseite : Schweizreisen : Appenzellreisen : Reise 790100

Schweizer Alpenüberquerung: Vom Säntis zum Lago Maggiore
7-tägige geführte Trekkingtour

Eine einzigartige Tour durch die Schweizer Berge. Wir durchwandern von Norden nach Süden 5 Schweizer Kantone. Schöne Berge, mächtige Gletscher, atemberaubende Wasserfälle und tiefblaue und sehr beeindruckende Bergseen säumen unseren Weg. Schon der Einstieg der Tour, die Aussicht vom Stauberen über den Bodensee und das Rheintal, sind bereits bleibende Eindrücke dieser Bergwoche. Aber auch die kleinen typischen Schweizer Berghütten, auf denen wir übernachten, haben besonderen Charme. Zu Letzt erleben wir als Kontrast zum Gletscher das faszinierende Valle Maggia mit seinen Granitwänden und Bergwäldern. Eine wildromantische Bergtour mit einfacher Gletscherbegehung.

7 Tage geführte Trekkingtour
Schwierigkeit: mittel-anspruchsvoll
Wandern mit Gepäck
Übernachtung in Berghütten
Ausgangspunkt: Feldkirch

Routenverlauf:
Feldkirch - Mutschensattel - Schönenboden - Starkenbach - Clariden Hütte - Claridenpass - Planurahütte - Sandpass - Val Russeinnach - Oberalppass - Passo Bornengno - Cap Cadlimo - Passo Campolungo - Fusio - Feldkirch

Detailprogramm:
1. Tag
Treffpunkt 09:30 Uhr am Bahnhof in Feldkirch. Mit dem Taxi fahren wir zur Seilbahn Stauberen, die uns die ersten Höhenmeter erleichtert. Wir fahren bis auf 1860 m, hier genießen wir einen faszinierenden Blick zum Bodensee, ins Rheintal und die Appenzeller Berge. Ansteigend erreichen wir den Mutschensattel, 2069 m. Von hier steigen wir ab nach Schönenboden.
+650 m, -1260 m, Gehzeit 4-5 Std.

2. Tag
Von Starkenbach aus geht es über Almwiesen zur Vorder Höhi, 1537 m. Abstieg nach Amden, oberhalb vom Walensee. Ein Taxi bringt uns zum Urner Boden und eine kleine Bahn hinauf zum Fisetengrat, 2036 m. Ein schöner, alpiner Weg führt uns zur Claridenhütte, 2453 m, wo wir übernachten.
+960 m, -870 m, Gehzeit 6-7 Std.

3. Tag
Schon kurz nach der Hütte erreichen wir den Claridenfirn, einen sanften Gletscher. Über diesen steigen wir zum Claridenpass, 2962 m. Weiter geht es zum größten Windkolk der Alpen. Inmitten diesem steht auf einem Fels die Planurahütte, 2947 m, unser Quartier für diese Nacht.
+550 m, -50 m, Gehzeit 5 Std.

4. Tag
Den kurzen Sandfirn abwärts querend, erreichen wir den Sandpass, 2782 m. Unser weiterer Abstief führt uns in das Val Russein. Dieses lange Tal kürzen wir mit einer Taxifahrt nach Disentis ab. Mit der Rhätischen Bahn fahren wir zum Oberalppass, wo wir übernachten.
+60 m, -1890 m, Gehzeit 6-7 Std.

5. Tag
Vom Oberalppass, 2033 m, steigen wir, vorbei an der Maigelshütte, 2310 m, weiter durch das Val Maighels zum Passo Bornengno, 2613 m, hinauf. Von hier bietet sich schon ein traumhafter Blick in das Tal von Airolo und die Berge des Tessins mit dem prominenten, schneeweißen Monte Basodino. Ein kurzer Abstieg und ein letzter Hüttenanstieg bringen uns zur schönen Cap Cadlimo, 2570 m.
+900 m, -400 m, Gehzeit 6-7 Std.

6. Tag
Wir beginnen mit dem Dreiseenabstieg über den Lago Scuro, Lago di Tom zum Lago Ritom. Ein Schrägaufzug bringt uns nach Piotta und anschließend gleich mit einer Seilbahn zum Lago Tremorgio, 1827 m. Nach einer gemütlichen Pause gehen wir den letzten Anstieg zum Passo Campolungo, 2111 m, an und steigen
dann über die Alpe Pianascio, 1878 m, ins Valle Maggia ins malerische Fusio, 1280 m, ab. Mit dem Taxi fahren wir über die kurvige Bergstraße hinab zum Lago Maggiore, wo wir das italienische Flair genießen.
+560 m, -1880 m, Gehzeit 7-8 Std.

7. Tag
Rückfahrt nach Feldkirch und individuelle Heimreise. Ende der Tour ca. 12:00 Uhr in Feldkirch.

Unterbringung:
Da es auf Berghütten in der Regel nur Mehrbettzimmer und Gemeinschaftslager gibt, ist eine Unterbringung in Doppelzimmern oder Einzelzimmern nicht möglich! Eine Platzreservierung in kleineren Schlafräumen ist nicht möglich.

Teilnehmeranzahl:
Mindestteilnehmer: 6 Personen, Höchstteilnehmer: 8 Personen

Reisetermine und Preise:
Reisenr.: 790100 

   Euro   Hinweise

08.07.18 - 14.07.18 1195,-Anfragen  Buchen
12.08.18 - 18.08.18 1195,-Anfragen  Buchen
02.09.18 - 08.09.18 1195,-Anfragen  Buchen

Unser Fax-AnmeldeformularPDF-Dokument können Sie auch gerne verwenden.

Enthaltene Leistungen:
Bergführer
6 x Übernachtung mit Halbpension
4 x Bergbahn
5 x Busfahrt
1 x Bahnfahrt
Leihausrüstung: Steigeisen Gurt

Nicht enthaltene Leistungen:
An-/Abreise Feldkirch, evtl. Parken, Getränke, zusätzliche Mahlzeiten, persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Anforderungen / Informationen:
Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und gute Kondition sowie Ausdauer für eine tägliche Gehzeit bis zu 7 Std. und maximal 1200 Höhenmeter im Auf- und Abstieg sind erforderlich.

Empfohlene Ausrüstung:
Rucksack + Regenhülle sollte 35 l fassen, gut am Rücken anliegen und über gepolsterte Hüftriemen verfügen. Fertig gepackt und mit Getränken soll Ihr Rucksack nicht schwerer sein als 8 kg.
Bergschuhe der Kategorie BC, knöchelhoch, gute Profilsohle
Teleskopstöcke
Leichter Bergschirm
Mütze oder Stirnband, Handschuhe evtl. mit Windstopper, keine Skihandschuhe
Regenjacke und Regenhose, kein Poncho
2 Paar Funktionssocken, gepolsterter Fußteil, Merinowolle
3 x Funktionsunterwäsche, schnelltrocknend, Merinowolle
Wanderhose, schnelltrocknend, robust
Kurze Funktionshose, kleines Packmaß, schnelltrocknendes Material
2 x T-Shirt, Merinowolle
Longsleeve, Merinowolle oder Fleece
Wärmejacke z. B. mit Primaloft- oder Woll-Füllung
Sonnenschutz Cappi oder Tuch für den Kopf
Leichte Hüttenschuhe (Flip-Flop, Crocs, Trekkingsandalen)
Sonnenbrille
Buff (röhrenartiger Schal, der auch als Stirnband oder Mütze getragen werden kann)
Hüttenschlafsack aus Baumwolle oder Seide, Pflicht auf Hütten!
Stirnlampe, kleine Taschenlampe
Waschbeutel so wenig wie möglich, so viel wie nötig, kleine Proben verwenden
Sonnencreme LSF 30
Lippenschutz
Mikrofaser-Handtuch, leichtes, schnelltrocknendes, klein verstaubares Handtuch
Plastikbeutel für Abfall und Schmutzwäsche
Evtl. Badebekleidung (Bergsee, Swimmingpool wenn vorhanden)
Trinkflasche (leichte Plastikflasche) bzw. Trinkblase mind. 1 Liter Fassungsvermögen
Energieriegel, Trockenobst, Schokolade (max. 200 g gesamt)
persönliche Medikamente, Blasenpflaster, evtl. Schmerzmittel
Personalausweis
DAV-Ausweis falls vorhanden
Bargeld, EC-Karte
Handy mit Ladegerät
Fotoapparat

Hinweise:
Bitte bedenken Sie, daß unberechenbares Wetter und nicht kalkulierbare Naturereignisse vorkommen können. Wetter und Natur bedingen somit auch den Tourenablauf. Selbstverständlich ist die Durchführung sämtlicher Programmpunkte das Ziel; Verschiebungen oder Programmänderungen aufgrund ungünstiger Verhältnisse sind jedoch vorbehalten. Die Reiseteilnehmer sollten flexibel sein und unumgänglichen Situationen mit Verständnis und Geduld begegnen.
Es gelten die Allgemeinen Reise- und Teilnahmebedingungen und die Ausschreibung des Reiseveranstalters.

Reiseempfehlung:




Alpinatours.de
Gabriele Sigl
Fax: 0 83 42 / 919 338
E-Mail: InfoGabrieleSigl.de
Alpen-Wanderreisen
Wandern in den Alpen
Wanderurlaub
Bergtouren
Bergwandern
• Alpen + Berge • Bergreisen • Bergwandern • Bergtouren • Wandern in den Bergen •

Wanderreisen in den Bergen der Alpen von AlpinaTours.de