Wandern in den Alpen, Bergreisen und Bergwanderungen von Alpinatours, Wanderreisen von Gabriele Sigl Reisen.
Alpinatours.de für Wandern in den Alpen ⋅ Bergreisen und Bergwandern ⋅ Bergtouren und Wanderurlaub ⋅ Wandertouren und Alpenreisen ⋅ Alpenüberquerung ⋅ E5 und Transalp ⋅ Fernwanderwege ⋅ Trekking und Bergsteigen ⋅ Bergreise und Bergwanderungen ⋅ Radreisen ⋅ Wandern in den Bergen ⋅ Winterreisen ⋅ Tirol
Startseite : Österreichreisen : Tirolreisen : Reise 800500

Stubaier Höhenweg (mit Gepäcktransport)
7-tägige geführte Trekkingtour mit Gepäcktransport

Die unberührten Gipfel und Seitentäler, die Gletscher und die einsamen Gebirgsseen verleihen den Stubaier Alpen dank ihre Vielfalt einen besonderen Reiz. Inmitten dieser faszinierenden Natur- und Bergkulisse wandern Sie am Höhenweg, ohne zusätzliches Gepäck, von Hütte zu Hütte. Obwohl kein Gletscher überquert werden muss, werden Sie dennoch nie das hochalpine Gelände verlassen. Genießen Sie eine erlebnisreiche Trekkingwoche hoch über dem bewohnten Tal, durch die unberührte Natur der Stubaier Alpen.

7 Tage geführte Trekkingreise
Schwierigkeit: anspruchsvoll
Wandern mit Tagesrucksack
Übernachtung Berghütten
Ausgangspunkt: Neustift/Milders

Routenverlauf:
Oberiss - Basslerjoch - Grabagrubennieder - Peiljoch - Simmingjöchl - Lautersee - Pinnistal - Neustift

Detailprogramm:
Tag 1: Hinauf zur Franz-Senn-Hütte
Anreise nach Neustift im Stubaital. Um 14:00 Uhr begrüßt Sie der Berg- & Skiführer im Hotel Almhof in Milders. Nach einer kleinen Begrüßungsrunde gemeinsamer Transfer nach Oberiss. Gepäcktransport mit Seilbahn und Aufstieg zur Franz-Senn-Hütte.
+400 m, -3,0 km, ca. 1,5 h
Unterkunft: Franz-Senn-Hütte
Verpflegung: Abendessen

Tag 2: Über Bäche und durch Hochtäler
Zu Beginn der Stubaitalumrundung wartet die kürzeste und leichteste Teilstrecke des Stubaier Höhenweges auf Sie. Dennoch immer auf einen guten Tritt bedacht, geht es über Kuhgschwetz und Schrimmennieder hinauf zum Basslerjoch – die Blicke auf den Stubaier Hauptkamm suchen ihresgleichen.
+600 m, -460 m, 7,0 km, ca. 4,0 h
Unterkunft: Neue Regensburger Hütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen

Tag 3: Steil hinab zur Dresdner Hütte
Eine lange Etappe liegt heute vor Ihnen! Erst idyllisch zum Falbesoner See, dann steil hinauf über den nordseitigen Anstieg zum Grabagrubennieder (2.880 m, höchster Punkt des Stubaier Höhenwegs) führt der Weg. Beeindruckend zieht sich der Pfad weiter unter der Zunge des Grabawandferners entlang, vorbei an den Flanken von Ruderhof-, Schwarzenberg- und Mutterberger Seespitze. Während des langgezogenen Abstieges vorbei am Mutterberger See hat man wieder die herrlichen Stubaier Gletscherberge in Ihrer ganzen Pracht vor sich. Nach einem kurzen Gegenanstieg durch die Wilde Grube erreichen Sie die Dresdner Hütte.
+900 m. -880 m, 12,0 km, ca. 7,0 h,
Unterkunft: Dresdner Hütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen

Tag 4: Im Angesicht der höchsten Gletscher
So nahe kommen wir auf dieser Runde einem Gletscherbruch nur an diesem Tag! Nach einem steilen Aufstieg zum Peiljoch liegt der Sulzenauferner zum Greifen nah – was für eine Pracht! Auch der höchste Berg des Stubaitals, das Zuckerhütl (3.507 m), ragt stolz dem Himmel entgegen. Der zweite Teil, von der Sulzenauhütte zur Nürnberger Hütte, lädt aufgrund seiner vielen Rastplätze und der zahlreichen imposanten Ausblicke zu einer gemütlicheren Gangart ein. Nach einem langen Tag erreichen Sie die Nürnberger Hütte.
+920 m, -940 m, 13,0 km, ca. 6,0 h
Unterkunft: Nürnberger Hütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen

Tag 5: Das Paradies und die Bremer Hütte
Endlich wieder eine leichtere Etappe! Eindrucksvoll ist der Einfluss der Gletscher auf die Landschaft zu beobachten, ausgedehnte Gletscherschliffplatten ermöglichen anfangs eine sanfte und flache Wanderung, bevor der Weg steil abfällt und das Paradies erreicht. Nochmals wird es jedoch anstrengend, bevor Sie nach dem Simmingjöchl die Bremer Hütte erreichen.
+460 m, -340 m, 8,0 km, ca. 4,0 h
Unterkunft: Bremer Hütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen

Tag 6: Vorbei am Habicht
Anstrengend, aber auch beeindruckend wandern Sie auf der letzten Etappe entlang des gewaltigen Habichtmassivs. Bei guter Witterung führt der Weg über den Lautersee, ansonsten ein Stück entlang des idyllischen Gschnitztals. Kleinere Kraxelpassagen, perfekt gesichert von unserem Bergführer, machen diesen Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis. Übernachtet wird in der Innsbrucker Hütte.
+1100 m, -1140 m, 11,0 km, ca. 7,5 h
Unterkunft: Innsbrucker Hütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen

Tag 7: Abstieg nach Neustift, Heimreise
Von der Innsbrucker Hütte geht es durch das idyllische Pinnistal zurück Richtung Neustift, Ankunft um ca. 13:00 Uhr. Hier verabschiedet sich der Bergführer von der Gruppe. Heimreise oder individueller Verlängerungsaufenthalt.
+250 m, -800 m, 7,0 km, ca. 3,5 h
Verpflegung: Frühstück

Unterbringung:
Franz-Senn-Hütte 2.147 m
Die Franz-Senn-Hütte ist mit ca. 170 Schlafplätzen die größte Hütte der Sektion Innsbruck des österreichischen Alpenvereins. Ausgestattet mit Kalt- und Warmwasser, Duschen, 80 Betten und 90 Lagern, einem eigenen Wasserkraftwerk zur Energieversorgung, einer Seilbahn für Material und Gepäcktransport, einer hybriden Heizanlage (Strom, Öl und Pyrolyse) sowie einer teilbiologischen Kläranlage ist sie wohl auch eine der komfortabelsten und modernsten Hütten im gesamten Alpenraum.

Neue Regensburger Hütte 2.286m
Dresdner Hütte 2.308 m

Nürnberger Hütte 2.297 m
Die Nürnberger Hütte ist wie die Dresdner Hütte und die Franz-Senn Hütte eine der großen, traditionsreichen Hütten im Bereich des inneren Stubaitals. Eine der Besonderheiten ist, dass sich Küche und Gaststuben nicht in derselben Etage befinden, dadurch werden noch heute die Speisen mit einem handbetriebenen Aufzug in die Gasträume gebracht.

Bremer Hütte 2.413 m
Die Bremer Hütte ist ein alpines Schutzhaus in den Stubaier Alpen auf einer Höhe von 2.413 m ü. A. im hintersten Gschnitztal. Sie wird von der Sektion Bremen des Deutschen Alpenvereins verwaltet und konnte sich den ursprünglichen Charakter einer AV-Hütte bewahren.

Innsbrucker Hütte 2.369 m
Die Innsbrucker Hütte befindet sich auf 2.369 m über dem Meeresspiegel und ist Ausgangspunkt für zahlreiche Bergtouren und Wanderungen. So zählt der Habicht mit 3.277 m als beherrschendes Massiv am Elferkamm zu den schönsten und eindrucksvollsten Aussichtsbergen in den Stubaier Alpen.

Da es auf Berghütten in der Regel nur Mehrbettzimmer und Gemeinschaftslager gibt, ist eine Unterbringung in Doppelzimmern oder Einzelzimmern nicht möglich! Eine Platzreservierung in kleineren Schlafräumen ist nicht möglich.

Teilnehmeranzahl:
Mindestteilnehmer: 6 Personen, Höchstteilnehmer: 10 Personen

Reisetermine und Preise:
Reisenr.: 800500 

   Euro   Hinweise

02.07.17 - 08.07.17 895,-Anfragen  Buchen
09.07.17 - 15.07.17 895,-Anfragen  Buchen
30.07.17 - 05.08.17 895,-Anfragen  Buchen
20.08.17 - 26.08.17 895,-Anfragen  Buchen

Unser Fax-AnmeldeformularPDF-Dokument können Sie auch gerne verwenden.

Termin- und Preishinweise:
Parkplatz direkt beim Hotel (ca. 10 Euro pro Tag, zahlbar vor Ort)

Enthaltene Leistungen:
6 Nächte auf ausgewählten Berghütten, Mehrbettzimmer/Lager mit Etagenduschen und -WC
Verpflegung lt. Programm
Transfers und Seilbahnfahrt lt. Programm
Gepäcktransport
Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
Führung und Betreuung durch staatlich geprüften Berg- & Skiführer
Abzeichen und Tourenbuch

Nicht enthaltene Leistungen:
An-/Abreise Neustift/Milders

Anforderungen / Informationen:
Sehr gute Kondition, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind auf einzelnen Passagen jeder Tagesetappe erforderlich, teilweise ausgesetztes, unversichertes Gelände, mit Gepäcktransport.

Empfohlene Ausrüstung:
Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
Für den Gepäcktransport: großer Rucksack oder Sporttasche (mit Gepäckanhänger)
knöchelhohe Bergwanderschuhe
Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z. B. Goretex)
warme Zusatzbekleidung (Mütze, Handschuhe, Fleece oder Softshelljacke)
bequeme Bekleidungund Schuhe für Hütte
Leinen-/ Hüttenschlafsack (für ca.€ 20. auf der Hütte erhältlich)
Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille und creme)
Waschutensilien und Handtuch
Wasserflasche mit 1 Liter Volumen
Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
Regenschutzhülle für den Rucksack
zusätzliche Verpflegung
Fotoausrüstung, Fernglas
Stirn-/ Taschenlampe
persönliche Medikamente

Hinweise:
Wir organisieren den Transport Ihres Großgepäcks (zusätzliche Bekleidung, Waschbeutel, Hüttenschlafsack) von Hütte zu Hütte, damit Sie mit leichtem Gepäck die Touren genießen können. Bitte versuchen Sie trotzdem, Gewicht und Volumen dieses zusätzlichen Gepäckstücks gering zu halten, damit der Transport nicht übermäßig „erschwert“ wird (Materialseilbahn, Fahrzeug im Tal) und Sie es kurze Strecken selbst tragen können. Bitte verwenden Sie keinen Hartschalenkoffer oder Trolley!.
Bitte bedenken Sie, daß unberechenbares Wetter und nicht kalkulierbare Naturereignisse vorkommen können. Wetter und Natur bedingen somit auch den Tourenablauf. Selbstverständlich ist die Durchführung sämtlicher Programmpunkte das Ziel; Verschiebungen oder Programmänderungen aufgrund ungünstiger Verhältnisse sind jedoch vorbehalten. Die Reiseteilnehmer sollten flexibel sein und unumgänglichen Situationen mit Verständnis und Geduld begegnen.
Es gelten die Allgemeinen Reise- und Teilnahmebedingungen und die Ausschreibung des Reiseveranstalters.

Reiseempfehlung:




Alpinatours.de
Gabriele Sigl
Fax: 0 83 42 / 919 338
E-Mail: InfoGabrieleSigl.de
Alpen-Wanderreisen
Wandern in den Alpen
Wanderurlaub
Bergtouren
Bergwandern
• Alpen + Berge • Bergreisen • Bergwandern • Bergtouren • Wandern in den Bergen •

Wanderreisen in den Bergen der Alpen von AlpinaTours.de