Wandern in den Alpen, Bergreisen und Bergwanderungen von Alpinatours, Wanderreisen von Gabriele Sigl Reisen.
Alpinatours.de für Wandern in den Alpen ⋅ Bergreisen und Bergwandern ⋅ Bergtouren und Wanderurlaub ⋅ Wandertouren und Alpenreisen ⋅ Alpenüberquerung ⋅ E5 und Transalp ⋅ Fernwanderwege ⋅ Trekking und Bergsteigen ⋅ Bergreise und Bergwanderungen ⋅ Radreisen ⋅ Wandern in den Bergen ⋅ Winterreisen ⋅ Südtirol
Startseite : Italienreisen : Südtirolreisen : Reise 900130

Südtirol: Historische Dolomitenwege und versteckte Steige
6-tägige geführte Alpenreise

Bizarre Berge und spektakuläre Felsformationen, die über den Tälern in den Himmel ragen. So präsentieren sich die weltberühmten Dolomiten, eine Bergregion der südlichen Kalkalpen, die vor mehr als 200 Millionen Jahren entstanden ist. Aufgrund ihres Gesteins „leuchten" die Felstürme und Wände der Dolomiten bei Sonnenuntergang tiefrot, was sie fast unwirklich erscheinen lässt. Nicht nur wegen ihrer einzigartigen Schönheit und der interessanten Geologie, die einen Blick in verschiedenste Phasen der Erdgeschichte ermöglicht, wurden die Dolomiten im Juli 2009 zum offiziellen UNESCO-Weltnaturerbe erklärt!
Aber nicht nur die Schönheit dieser Gebirgslandschaft steht charakteristisch für die Dolomiten, sondern auch ihre historische Bedeutung im 1. Weltkrieg. Von Mai 1915 bis November 1917 tobte dort zwischen Österreich und Italien ein unerbittlicher Hochgebirgskrieg, dessen Spuren entlang des damaligen Frontverlaufs auch heute noch allgegenwärtig sind. Mit einem Bergführer, gleichzeitig Experte für die Geschichte der Dolomitenkriege, gehen Sie auf leichten bis mittelschweren Wegen und Steigen durch diese faszinierende Gebirgslandschaft.

6 Tage geführte Alpenreise
Schwierigkeit: mittel
Wandern nur mit Tagesgepäck
Übernachtung im Hotel
Ausgangspunkt: San Cassiano

Routenverlauf:
San Cassiano - Kaiserjäger Klettersteig - Col di Lana - Drei Zinnen - Tofana di Roces

Detailprogramm:
Tag 1: Treffpunkt im Hotel und Vortrag über Dolomiten
Begrüßung der Teilnehmer um 13:00 Uhr im Hotel Gran Paradiso. Kurze Ausbildung im Begehen von leichten Klettersteigen. Bei einem gemeinsamen Abendessen besprechen wir den weiteren Tourenverlauf für die kommenden Tage. Anschließend folgt ein Vortrag: Wie konnte es im Jahre 1915 zum Dolomitenkrieg zwischen Österreich und Italien kommen?
+100 Hm, - 100 Hm, Gehzeit: ca. 1 bis 2 Std.
(A)

Tag 2: Kleiner Lagazuoi
Heute steht der Gipfel des kleinen Lagazuoi (2.762 m) auf dem Programm. Nach einer kurzen Autofahrt, vorbei an den bizarren Felswänden der Dolomiten, starten wir am Falzaregopass unsere Bergtour. Über den leichten Kaiserjäger Klettersteig erklimmen wir unser heutiges Tagesziel. Der kleine Lagazuoi war im 1. Weltkrieg ein heftig umkämpfter Gipfel, den die Österreicher vehement verteidigten, während die Italiener von Süden versuchten, diese Stellung einzunehmen. Im Jahr 1917 bauten die Italiener schließlich einen rund 1000 m langen Stollen mit Versorgungs- und Verteidigungsgängen bis unter die Stellungen der Österreicher auf dem Gipfel. Die Überreste der Stellungen sind heute noch zu besichtigen.
+650 Hm, - 650 Hm, Gehzeit: ca. 5 bis 7 Std.
(FA)

Tag 3: Bergwandergelände Col di Lana
Heute begeben wir uns in ein herrliches Bergwandergelände am Col di Lana, auch "Blutberg" genannt. Auf diesem einmalig schönen Aussichtsberg erinnert eine Kapelle neben dem Sprengtrichter – der Gipfel wurde samt Besatzung im April 1917 gesprengt – an die unzähligen Opfer auf diesem äußerst hart umkämpften Berg.
+700 Hm, - 700 Hm, Gehzeit: ca. 7 bis 8 Std.
(FA)

Tag 4: Umrundung der Drei Zinnen
Das „Highlight" der Woche: Die Umrundung der Drei Zinnen. Mit den eigenen PKW´s fahren wir hinauf zum Parkplatz der Auronzo-Hütte. Die Aussicht von hier oben ist einmalig schön und die steilen Felswände atemberaubend. Bei genauerem Betrachten der Umgebung findet man immer noch einige Zeugnisse des 1. Weltkrieges - und das noch nach fast einem Jahrhundert. Dieser Gebirgsabschnitt war die Wirkungsstätte des bekannten Bergführers und Standschützen Sepp Innerkofler. Der Hüttenwirt der Dreizinnenhütte (2.405 m) stammte aus Sexten. Sepp Innerkofler, Anführer der legendären „fliegenden Patrouille", ist am 04.Juli 1915 bei dem Versuch, den besetzten Gipfel des Paternkofel (2.744 m) zurückzuerobern, gefallen.
+450 Hm, - 450 Hm, Gehzeit: ca. 5 bis 7 Std.
(FA)

Tag 5: Tofana di Roces - der höchste Dolomitengipfel
Die Umrundung der Tofana di Roces (3.225 m), dem höchsten Dolomitengipfel, der von Soldaten des Deutschen Alpenkorps (von Juni – Oktober 1915) vorübergehend besetzt wurde, steht heute auf dem Programm. Die Wanderung kann auf verschiedenen Wegen und Steigen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden durchgeführt werden. Je nach aktuellen Verhältnissen und der Leistungsfähigkeit der Gruppe suchen wir mit unserem Bergführer die für uns besten Möglichkeiten heraus.
+ 750 Hm, - 950 Hm, Gehzeit: ca. 7 bis 8 Std.
(FA)

Tag 6: Frühstück und Heimreise
Nach dem Frühstück Verabschiedung und Heimreise.
(F)

Unterbringung:
Hotel Gran Paradiso

Teilnehmeranzahl:
Mindestteilnehmer: 6 Personen, Höchstteilnehmer: 8 Personen

Reisetermine und Preise:
Reisenr.: 900130 

   Euro   Hinweise

15.08.17 - 20.08.17 895,-Anfragen  Buchen
18.09.17 - 23.09.17 895,-Anfragen  Buchen

Unser Fax-AnmeldeformularPDF-Dokument können Sie auch gerne verwenden.

Termin- und Preishinweise:
Einzelbelegung: 115 Euro

Enthaltene Leistungen:
Führung/Betreuung durch qualifizierten Bergführer
5 x Übernachtung im Hotel/Doppelzimmer
5 x Halbpension
Leihausrüstung
Stornokosten-Versicherung, Reiseabbruch-Versicherung, Reisekranken-Versicherung mit medizinischer Notfall-Hilfe, Rundum-Sorglos-Service

Nicht enthaltene Leistungen:
An- und Abreise San Cassiano, Getränke, Transfer und Seilbahnfahrten vor Ort, evtl. Eintrittsgelder Freilichtmuseum.

Anforderungen / Informationen:
Militärhistorische Wanderwoche auf leichten bis mittelschweren Wegen und leichten Steigen. Keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich, jedoch sollten Sie über ausreichend Trittsicherheit (gemeint ist sicheres Gehen auf unterschiedlich beschaffenem Gelände wie Gras, Schotter, Fels) und Schwindelfreiheit verfügen eine gute körperliche Verfassung aufweisen, um die angegebenen Gehzeiten zu bewältigen. Schwierigkeit der gesichtern Steige stellenweise A/B.

Empfohlene Ausrüstung:
Personalausweis mit Kopie Alpenvereinsausweis (DAV, OEAV, SAC) falls vorhanden
Bargeld, Kreditkarte, EC Karte
Reiseunterlagen, Heftchen „Meine Reise“
Hüttenschuhe Trekkingschuhe Kategorie B/C
warme Bergwandersocken oder Strümpfe mit hohem Wollanteil (600 g pro qm)
Bergwanderhose
wind- und wasserdichte Überhose (atmungsaktiv)
T Shirts Pullover oder Jacke (Wolle, Fleece, Softshell)
wind- und wasserdichte Jacke (ideal: atmungsaktiv)
Weste windabweisend
Halstuch / Schal / Buff als Staub- oder Kälteschutz
warme Mütze Sonnenschutz für den Kopf
warme Fingerhandschuhe
Sonnenbrille (Schutzfaktor 2- 3)
Trekking- oder Bergrucksack
30 l Regenhülle für Rucksack
Steinschlaghelm wird gestellt
Klettersteigset wird gestellt
Teleskop-Wanderstöcke
Sitzgurt wird gestellt
Stirnlampe mit Ersatzbatterien
Hüttenschlafsack
Sonnencreme
Lippenbalsam
Kleiner Kulturbeutel
Trekkinghandtuch klein
Oropax
persönliche Fotoausrüstung mit genügend Akkus und Speicherkarten
Trinkflasche oder Trinksystem mindestens 1 Liter
Erste Hilfe Set (inkl. Blasenpflaster, Tape, Desinfektion)
wichtige persönliche Medikamente
leichter Biwaksack
Zwischenverpflegung (Trockenobst, Schokolade, Vollkornriegel, Energieriegel)

Hinweise:
In den Bergen können extreme Wetter-und Schneeverhältnisse vorkommen, so dass wir unseren letzten Check zwei bis drei Tage vor Tourbeginn durchführen werden und sowohl Wetterbericht als auch Erkundigungen im Tourengebiet einholen. Wir informieren Sie umgehend, wenn wir eine Änderung vornehmen müssen. Über eventuelle Änderungen im Programm bzw. Routenverlauf aufgrund ungünstiger Witterungsverhältnisse (z.B. Wetter, Vereisung, Lawinengefahr) oder schlechter Konstitution der Teilnehmer, entscheidet der Bergführer zur Sicherheit aller Teilnehmer vor Ort. Bei Wetterverschlechterungen vor Ort kennen die Bergführer ein passendes Ausweichziel und schlagen Ihnen, wenn möglich, ein neues Ziel vor.
Es gelten die Allgemeinen Reise- und Teilnahmebedingungen und die Ausschreibung des Reiseveranstalters.

Reiseempfehlung:




Alpinatours.de
Gabriele Sigl
Fax: 0 83 42 / 919 338
E-Mail: InfoGabrieleSigl.de
Alpen-Wanderreisen
Wandern in den Alpen
Wanderurlaub
Bergtouren
Bergwandern
• Alpen + Berge • Bergreisen • Bergwandern • Bergtouren • Wandern in den Bergen •

Wanderreisen in den Bergen der Alpen von AlpinaTours.de