Wandern in den Alpen, Bergreisen und Bergwanderungen von Alpinatours, Wanderreisen von Gabriele Sigl Reisen.
Alpinatours.de für Wandern in den Alpen ⋅ Bergreisen und Bergwandern ⋅ Bergtouren und Wanderurlaub ⋅ Wandertouren und Alpenreisen ⋅ Alpenüberquerung ⋅ E5 und Transalp ⋅ Fernwanderwege ⋅ Trekking und Bergsteigen ⋅ Bergreise und Bergwanderungen ⋅ Radreisen ⋅ Wandern in den Bergen ⋅ Winterreisen ⋅ Südtirol
Startseite : Italienreisen : Südtirolreisen : Reise 900150

Unverfälschtes Südtirol: Wandern im Ultental
11-tägige geführte Alpenreise

Das Ultental, ganz in der Nähe von Meran, ist ein sehr ursprüngliches Fleckchen Erde geblieben, in dem die mit dunklen Holzwänden und schindelgedeckten Dächern erbauten Höfe wie Relikte aus einer anderen Zeit wirken. Massentourismus mit all seinen Begleiterscheinungen ist hier noch ein Fremdwort. Der Ursprünglichkeit des Tales, seiner Dörfer und seiner herzlichen Bewohner steht die Natur in nichts nach. Kleine Bergseen, unzählige sattgrüne Almen, auf denen die dunklen Einödhöfe wie Schwalbennester kleben, dichte Bergwälder und subalpine Blumenwiesen erfreuen den Wanderer. Urige Hütten laden zur Brotzeit ein.

11 Tage geführte Alpenreise
Schwierigkeit: mittel-anspruchsvoll
Wandern nur mit Tagesrucksack
Übernachtung im gemütlichen Familienhotel
Ausgangspunkt: St. Walburg

Detailprogramm:
Die sechs Tageswanderungen mit Gehzeiten zwischen fünf bis sieben Stunden und durchschnittlichen Höhenunterschieden von 750 m verlangen eine gewisse Wandererfahrung, Ausdauer, Schwindel- und Trittsicherheit. Meistens beginnen sie nach einem kurzen Transfer auf den hoch gelegenen Almen, von wo wir in der Regel noch weiter hinaufsteigen. Die freien Tage können wir entweder zur Erholung nutzen, am vom Hotel angebotenen Wanderprogramm teilnehmen oder mit dem Linienbus nach Meran fahren.

Wanderbeispiele
Peilstein (2.530 m)
Der heutige Aufstieg führt uns auf den Gipfel des Peilstein – eine bessere Aussicht auf das Ultental kann uns nicht geboten werden. Nach einem Kurztransfer beginnt der steile Aufstieg zum höchsten Punkt. Die Pause haben wir uns verdient, bevor wir uns auf den Abstieg, anfangs durch Geröll- und Felshänge, vorbei an Drei Seen und weiter zur Inneren Falkomaialm und Mariolberger Alm nach Innerkaserbach begeben. Rücktransfer zum Hotel (GZ: 5 1/2 Std., + 850 m, - 1.000 m).

Über die Almen zur Schusterhütte
Heute wandern wir durch das urigste Almgebiet Südtirols, das für seine schönen Hütten mit traditionellen Gerichten bekannt ist. Der Bus und die Seilbahn bringen uns hinauf zur Schwemmalm (2.100 m). Über weite Almlandschaft führt uns der Weg zur Schusterhütte (2.310 m), eine der urigsten im Ultental. Die vor der Hütte stehenden Bänke laden zum Verweilen ein – herrlich diese Aussicht. Umgekehrt geht es wieder zurück zum Hotel (GZ: 4 1/2 Std., +/- 500 m).

Kofelraster Seen
Kurztransfer nach Simian (1.700 m). Durch den Wald gelangen wir zur romantischen Riemerbergl-Alm, wo wir einen späten Kaffee einnehmen können. Jetzt erreichen wir die Baumgrenze und die beiden 2.400 m hoch gelegenen Kofelraster See am Fuße des Hohen Dieb (2.730 m). Ein Abstecher zum Rontscher Joch (2.040 m) wird mit den Blicken ins Vinschgau, auf die Texel-Gruppe und den Ötztaler Alpen belohnt. Der Abstieg erfolgt zur Steinrast-Alm (1.723 m) und von dort der Rücktransfer zum Hotel (GZ: 5 Std., +/- 730 m).

Aussichtsgipfel Breitbichl (2.281 m)
Durch das unberührte Klapfbergtal wandern wir in stetem Anstieg über schöne Almwiesen bis zur Schutzhütte "Hinter die Mahder". Weiter geht es auf einem Höhenweg bis hinauf auf den Breitbichl. Unsere Mittagspause genießen wir auf dem Gipfel mit herrlichem Blick über das langgestreckte Ultental, von der Hinteren Eggenspitze bis nach Meran. Auf dem Rückweg kehren wir in der urigen Lomdai-Alm ein, um uns mit einem Stück "Zieger" oder einem Glas frischer Buttermilch für den Heimweg zu stärken (GZ: 4 - 5 Std., + 500 m, - 750 m).

Talwanderung
Unsere Einstiegstour startet am Hotel Alpenhof (1.200 m) und führt uns an der Kuppelwiese (1.153 m) vorbei bis St. Nikolaus (1.256 m; GZ: 5 Std., +/- 550 m). Wer möchte kann auf den Rückweg jederzeit aussteigen und mit dem Linienbus zurückfahren oder Alternativ über Urlärchen und St. Gertraud (ca. 1.500 m) wieder zurück zum Hotel wandern (GZ: ca. 7 Std., +/- 550 m). Die Länge der Wanderung richtet sich auch nach der aktuellen Wetterlage und kann variabel gestaltet werden.

Da es vor viele mögliche Varianten und Wanderrouten gibt, wird unsere Reiseleitung die weitere Wanderung mit Ihnen vor Ort besprechen.
Weitere Möglichkeiten:
Wanderung zur Pilsbergalm (GZ: ca. 5 Std., + 550 m, - 700 m)
Wanderung zur Laugenspitze (G: ca. 6 Std., + 820 m, - 1.100 m)
Wanderung zur Höchster Hütte/Grünsee (GZ: ca. 4 - 5 Std., +/- 750 m)

Unterbringung:
Hotel: Unser kleines, traditionelles Familienhotel Alpenhof der Drei-Sterne-Superior-Kategorie verfügt neben 29 Zimmern über ein Restaurant, eine finnische Sauna, ein römisches Dampfbad und ein Kneippbecken. Für die freien Tage stehen uns Mountainbikes kostenlos zur Verfügung, Solarium, Whirlpool und Heusauna gegen Gebühr.
Zimmer: neu gestaltet mit viel Holz und Teppichboden, Sat-TV, Telefon, WLAN, Safe, Föhn, Balkon und Heizung. Die Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinbenutzung.
Verpflegung: Frühstücksbüfett und ein 5-gängiges Abendessen (auch mit vegetarischer Variante) mit Salat- oder Dessertbüfett.
Lage: Das Ultental ist ein kleines Seitental des Etschtales mit nur wenigen Dörfern, ca. 40 km lang und von zahlreichen Gipfeln über 2.500 m flankiert. Die gute Ausgangslage des auf 1.200 m gelegenen Hauptortes St. Walburg ermöglicht uns die Wanderregion mit kurzen Transfers oder direktem Einstieg am Hotel zu erkunden. Das Hotel befindet sich im Ort in ruhiger Hanglage.

Teilnehmeranzahl:
Mindestteilnehmer: 12 Personen, Höchstteilnehmer: 20 Personen

Reisetermine und Preise:
Reisenr.: 900150 

   Euro   Hinweise

24.05.18 - 03.06.18 1038,-Anfragen  Buchen
03.06.18 - 13.06.18 1038,-Anfragen  Buchen
16.07.18 - 26.07.18 1038,-Anfragen  Buchen
26.07.18 - 05.08.18 1038,-Anfragen  Buchen
27.08.18 - 06.09.18 1038,-Anfragen  Buchen
06.09.18 - 16.09.18 1038,-Anfragen  Buchen

Unser Fax-AnmeldeformularPDF-Dokument können Sie auch gerne verwenden.

Termin- und Preishinweise:
Einzelzimmer-Zuschlag: 260 Euro
Bahnreise ab DB-Heimatbahnhof nach Bolzano/Bozen und zurück, jeweils über München Hbf und Kufstein
2. Klasse 235 Euro
1. Klasse 340 Euro
ab München Hbf nach Bolzano/Bozen und zurück, jeweils über Kufstein
2. Klasse 145 Euro
1. Klasse 200 Euro
Hoteltransfer inklusive bei Inanspruchnahme der vorgeschlagenen Bahnzeiten
Teilnahme am Hoteltransfer bei Eigenanreise:
ab/bis Bahnhof Bolzano/Bozen, Abfahrts- und Ankunftszeiten entsprechend der vorgeschlagenen Bahnzeiten: 50 Euro

Enthaltene Leistungen:
10 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Dusche/WC
Halbpension
Kurtaxe
Benutzung des Saunabereiches
Programm wie beschrieben
UltnerCard
deutschsprachige, qualifizierte Reiseleitung

Nicht enthaltene Leistungen:
An-/Abreise St. Walburg

Anforderungen / Informationen:
Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und gute Kondition erforderlich.

Empfohlene Ausrüstung:
Personalausweis oder Reisepass
Bargeld/EC-Karte/Kreditkarte
Fotokopien der wichtigsten Dokumente (getrennt von Originalen aufbewahren)
Reiseunterlagen
Tagesrucksack
Wanderstiefel mit gutem Profil, knöchelhoch und gut eingelaufen
Pullover, Jacke, lange und kurze Hosen
pflegeleichte T-Shirts und langärmlige Hemden/Blusen
evtl. Badesachen, Badeschuhe, Badetuch, ggf. Saunatuch
gute Regenjacke, evtl. auch Regenhose (am besten Goretex o. ä., weil atmungsaktiv)
evtl. dünne, faltbare Regenjacke (für Mitnahme im Tagesrucksack)
Kopfbedeckung, Halstuch
Sonnenschutz, Sonnenbrille
Wasserflasche/Thermoskanne/Feldflasche (min. 1 Liter Fassungsvermögen)
einfaches, dünnes Sitzkissen für Wanderpausen
persönliche Medikamente, Reiseapotheke
Insektenschutzmittel
Fotoausrüstung, Akku-Ladegerät, evtl. Speicherkarte
dünne Handschuhe (selbst im Juni/Juli kann es noch empfindlich kalt sein)
evtl. Teleskop-Wanderstöcke
Frischhaltedose (für Picknicks)
evtl. Taschenmesse

Hinweise:
Bitte bedenken Sie, daß unberechenbares Wetter und nicht kalkulierbare Naturereignisse vorkommen können. Wetter und Natur bedingen somit auch den Tourenablauf. Selbstverständlich ist die Durchführung sämtlicher Programmpunkte das Ziel; Verschiebungen oder Programmänderungen aufgrund ungünstiger Verhältnisse sind jedoch vorbehalten. Die Reiseteilnehmer sollten flexibel sein und unumgänglichen Situationen mit Verständnis und Geduld begegnen. Es gelten die AGB und die Ausschreibung des Reiseveranstalters.

Reiseempfehlung:




Alpinatours.de
Gabriele Sigl
Fax: 0 83 42 / 919 338
E-Mail: InfoGabrieleSigl.de
Alpen-Wanderreisen
Wandern in den Alpen
Wanderurlaub
Bergtouren
Bergwandern
• Alpen + Berge • Bergreisen • Bergwandern • Bergtouren • Wandern in den Bergen •

Wanderreisen in den Bergen der Alpen von AlpinaTours.de