Wandern in den Alpen, Bergreisen und Bergwanderungen von Alpinatours, Wanderreisen von Gabriele Sigl Reisen.
Alpinatours.de für Wandern in den Alpen ⋅ Bergreisen und Bergwandern ⋅ Bergtouren und Wanderurlaub ⋅ Wandertouren und Alpenreisen ⋅ Alpenüberquerung ⋅ E5 und Transalp ⋅ Fernwanderwege ⋅ Trekking und Bergsteigen ⋅ Bergreise und Bergwanderungen ⋅ Radreisen ⋅ Wandern in den Bergen ⋅ Winterreisen ⋅ Allgäu
Startseite : Deutschlandreisen : Allgäureisen : Reise 720070

Von Oberstdorf zur Zugspitze
6-tägige geführte Trekkingtour

Die Zugspitze ist mit 2.962 m der höchste Gipfel auf deutschem Boden. Der Weg von Oberstdorf dorthin führt uns vom Nebelhorn über den östlichen Allgäuer Hauptkamm durch die Tannheimer und Ammergauer Alpen ins Wettersteingebirge. Landschaftliche Höhepunkte gibt es auf dieser eindrucksvollen Gebietsdurchquerung genügend. Angefangen beim Schreck- und Haldensee zum Schloss Neuschwanstein und schließlich vom oberbayerischen Ammergau durch das abgeschiedene Reintal auf den höchsten Punkt Deutschlands.

6 Tage geführte Trekkingtour
Schwierigkeit: mittel-anspruchsvoll
Wandern mit Gepäck
Übernachtung in Berghütten
Ausgangspunkt: Oberstdorf

Routenverlauf:
Allgäuer Alpen, Tannheimer Berge, Ammergauer Alpen, Wettersteingebirge (Deutschland)

Detailprogramm:
1. Tag
Treffpunkt um 09:00 Uhr in Oberstdorf. Wiegen des Rucksacks. Auffahrt mit der Nebelhornbahn zur Station Höfatsblick (1.929 m). Von dort wandern wir auf einem aussichtsreichen Höhenweg zum Laufbacher Eck (2.178 m). Nach dem Abstieg zur Schönberg Hütte (1.688 m) geht es hinauf zum Prinz-Luitpold-Haus (1.846 m), wo wir den ersten Tourentag gemütlich ausklingen lassen.
Gehzeit ca. 5 Stunden, Aufstieg 650 Hm, Abstieg 700 Hm, Länge ca. 10,5 km
Übernachtung: Prinz-Luitpold-Haus (1846 m)

2. Tag
Nach dem Aufstieg zum Glasfelderkopf (2.271 m) erreichen wir über den Jubiläumsweg den Schrecksee (1.802 m), der zu einer willkommenen Pause einlädt. Bevor wir die Landsberger Hütte (1.805 m) erreichen, können wir noch die Rotespitze (2.130 m) besteigen. Dort erwartet uns ein herrlicher Ausblick auf die Allgäuer und Lechtaler Alpen. Übernachtung auf der Landsberger Hütte.
Gehzeit ca. 7 Stunden, Aufstieg 900 Hm, Abstieg 1.000 Hm, Länge ca. 14 km
Übernachtung: Landsberger Hütte (1810 m)

3. Tag
Wir setzen unsere Tour auf dem Saalfelder Höhenweg fort und gelangen schließlich zum Haldensee im Tannheimer Tal. Von der nahe gelegenen Ortschaft Grän aus, bringt uns die Seilbahn zum Füssener Jöchl (1.818 m). Auf einem abwechslungsreichen Weg steigen wir zur gemütlichen Otto-Mayr-Hütte ab (1.528 m), die unterhalb der imposanten Gimpel-Nordwand liegt.
Gehzeit ca. 6,5 Stunden, Aufstieg 400 Hm, Abstieg 1.250 Hm, Länge ca. 15,5 km
Übernachtung: Otto-Mayr-Hütte

4. Tag
Der heutige Tag beginnt mit einem Abstieg durch das Raintal zur Bärenfalle (842 m) im Lechtal. Von hier gelangen wir mit dem Taxibus nach Hohenschwangau und weiter mit der Seilbahn zum Tegelberg. Bei der Auffahrt mit der Schwebebahn haben wir einen grandiosen Blick auf das Schloss Neuschwanstein. Vom Tegelberg queren wir in - leichtem Auf und Ab - hinüber zum niederen Straußbergsattel (1.616 m) und weiter hinauf zum Gabelschrofensattel (1.900 m). Nach dem Abstieg in das Gumpenkar (1.450 m) geht es wieder hinauf auf den Kenzensattel (1.850 m). Schließlich führt uns der Weg in steilen Serpentinen hinab zur heimeligen Kenzenhütte (1.294 m).
Gehzeit ca. 8 Stunden, Aufstieg 700 Hm, Abstieg 1.500 Hm, Länge ca. 17 km
Übernachtung: Kenzenhütte

5. Tag
Heute geht es über den Beckenalmsattel (1.540 m) und das Sägerbachtal (1.646 m) zur Ammerwaldstrasse (1.040 m). Ein Taxi bringt uns nach Garmisch zum Eingang der Partnachklamm (789 m). Durch die eindrucksvolle Klamm gelangen wir ins Reintal und schließlich zur romantisch gelegenen Reintalangerhütte (1.370 m).
Gehzeit ca. 8 Stunden, Aufstieg 1.000 Hm, Abstieg 700 Hm, Länge ca. 22 km
Übernachtung: Reintalangerhütte

6. Tag
Zum krönenden Abschluss erwartet uns heute unser lang ersehntes Ziel – die Zugspitze, Deutschlands höchster Berg (2.962 m). Nach zeitigem Aufbruch erreichen wir zunächst die Knorrhütte (2.052 m) und gelangen schließlich über das Zugspitzblatt zur Station Sonnalpin. Die letzte Stunde zum Zugspitzgipfel ist sehr steil und drahtseilgesichert. Wer möchte kann aber auch die Seilbahn benutzen. Vom höchsten Punkt Deutschlands können wir in aller Ruhe den grandiosen Ausblick genießen. Talfahrt mit der Tiroler Zugspitzbahn nach Ehrwald (994 m) und Busrückfahrt nach Oberstdorf. Ankunft ca. 17.00 Uhr. Heimreise oder individueller Verlängerungsaufenthalt im Allgäu.
Gehzeit ca. 6 Stunden, Aufstieg 1.600 Hm, Abstieg 0 Hm, Länge ca. 7,5 km

Unterbringung:
Hütten (Gemeinschaftslager)
Da es auf Berghütten in der Regel nur Mehrbettzimmer und Gemeinschaftslager gibt, ist eine Unterbringung in Doppelzimmern oder Einzelzimmern nicht möglich! Eine Platzreservierung in kleineren Schlafräumen ist nicht möglich.
Duschmarken können auf den Hütten erworben werden. Bitte denken Sie daran, dass Kartenzahlung auf den Hütten oft nicht möglich ist.

Gästetipp:

Teilnehmeranzahl:
Mindestteilnehmer: 6 Personen, Höchstteilnehmer: 12 Personen

Reisetermine und Preise:
Reisenr.: 720070 

   Euro   Hinweise

16.06.19 - 21.06.19 845,-Anfragen  BuchenSonntag-Freitag
30.06.19 - 05.07.19 845,-Anfragen  BuchenSonntag-Freitag
14.07.19 - 19.07.19 845,-Anfragen  BuchenSonntag-Freitag
28.07.19 - 02.08.19 845,-Anfragen  BuchenSonntag-Freitag
11.08.19 - 16.08.19 845,-Anfragen  BuchenSonntag-Freitag
23.08.19 - 28.08.19 845,-Anfragen  BuchenFreitag-Mittwoch
25.08.19 - 30.08.19 845,-Anfragen  BuchenSonntag-Freitag

Unser Fax-AnmeldeformularPDF-Dokument können Sie auch gerne verwenden.

Termin- und Preishinweise:
Sollten Sie vor oder nach der Tour eine Unterkunft in Oberstdorf benötigen, ist Ihnen die Zimmervermittlung in Oberstdorf gerne behilflich. Telefon 0 83 22 - 700-0.
Anreise:
Nutzen Sie die guten Bahnverbindungen nach Oberstdorf.
Wenn Sie mit dem PKW anreisen, empfehlen wir Parkplatz P1 und P2 am Ortseingang. Für Sie ist dieser Parkplatz für die Zeit der Tour kostenlos. Den Parkschein erhalten Sie gegen 30 Euro Pfand.

Enthaltene Leistungen:
Kostenloser Parkplatz in Oberstdorf
Bergführer
5 x Halbpension
3 x Busfahrt
3 x Seilbahnfahrt
1 x Eintritt Partnachklamm

Nicht enthaltene Leistungen:
An-/Abreise Oberstdorf
Sonstige Mahlzeiten und Getränke, Proviant (ca. 40 Euro pro Tag)
Reiseversicherung

Anforderungen / Informationen:
Konditionelle Voraussetzungen:
Mittel: Bis zu 1200 HM im Auf - und Abstieg oder Tagesetappen bis zu 9 Std. reine Gehzeit. Gehintervalle von 2 Std. ohne Pause.
Technische Voraussetzungen:
Mittel: Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und Bergerfahrung sind erforderlich.

Empfohlene Ausrüstung:
Rucksack ca. 35 l Volumen, Gesamtgewicht ca. 8 kg
Funktionelle Unterwäsche und Funktionssocken
Funktionelle Wanderhose
Funktionsshirt
Funktionelle Jacke oder Weste aus PrimaLoft oder Fleece
Knöchelhohe Wanderschuhe mit guter Profilsohle, Kategorie B oder BC
Rucksack mit Regenhülle
Wechselshirt kurz
Wechselshirt lang
3 Unterhosen kurz
1 Paar Funktionssocken
Wasser- und winddichte Jacke evtl. Gore-Tex (kein Poncho)
Wasser- und winddichte Hose , evtl. Gore-Tex
Mütze oder Stirnband
Dünne Handschuhe
Kurze funktionelle Hose
Sonnencreme LSF 30 und Lippenschutz
Cap oder Buff* (*gibt es als Begrüßungsgeschenk)
Sonnenbrille
Trinkflasche oder Trinkblase (1 Liter)
1 Liter Flüssigkeit
Elektrolyt-/Magnesium Tabletten (Röhrchen)
Nüsse / Trockenobst / Müsliriegel
Persönliche Medikamente, Blasenpflaster
Kleine Taschenlampe / Stirnlampe
Ausweise, Bargeld, EC-Karte, Auslandsversicherung in wasserdichtem Beutel mit ziploc-Verschluss
Hüttenschlafsack (kann auf der ersten Hütte gekauft werden)
Waschbeutel mit Wasch-Set (Proben verwenden) und Oropax
Kleines Microfaser-Handtuch ca. 30x60 cm
Teleskopstöcke
Messer
Leichte Hose
T-Shirt für die Hütte
Leichte Turnschuhe oder Badeschlappen für die Hütte
Badehose / Badeanzug
Plastikbeutel für Abfall und Schmutzwäsche
Fotoapparat

Hinweise:
Bei der angebotenen Reiseleistung handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Reiserechtsrichtlinie (EU) 2015/2302. Bitte lesen Sie das Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden nach § 651a des BGB. Es gelten die AGB, die Zahlungsmodalitäten und die Angebotsbeschreibung des Reiseveranstalters.
Der Reisende kann vor Reisebeginn gegen Zahlung einer angemessenen Entschädigung oder gegebenenfalls einer vom Reiseveranstalter verlangten Entschädigungspauschale jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung. So bleiben Ihnen im Fall einer Stornierung Kosten erspart, und Sie können sich voll und ganz auf Ihre Reise freuen.
Diese Reise ist im Allgemeinen nicht für Menschen mit Mobilitätseinschränkung geeignet.

Reiseempfehlung:




Alpinatours.de
Gabriele Sigl
Fax: 0 83 42 / 919 338
E-Mail: InfoGabrieleSigl.de
Alpen-Wanderreisen
Wandern in den Alpen
Wanderurlaub
Bergtouren
Bergwandern
• Alpen + Berge • Bergreisen • Bergwandern • Bergtouren • Wandern in den Bergen •

Wanderreisen in den Bergen der Alpen von AlpinaTours.de