www.Alpinatours.de

Startseite : Deutschlandreisen : Allgäureisen : Reise 720360

Gottesackertour - Gipfel und Höhlen
4-tägige geführte Wanderreise

Auf dieser Tour erleben wir die Vielfalt der Alpen: von den blumenreichen Grashängen des Fellhorns zu den Felszacken rund um die Fiderepasshütte und weiter zu den Karstflächen des Gottesackerplateaus aus dem der Ifen mit seinem Hochplateau aufragt. Besonders geologisch interessant ist das Gottesackerplateau: die unter Naturschutz stehende Karstlandschaft besteht aus Schrattenkalk. Jahrtausende von immer wiederkehrenden Niederschlägen und der Schneeschmelze haben das Plateau so bizarr geformt, dass zahlreiche Höhlen, wie das bekannte Hölloch, eines der größten Höhlensysteme Deutschlands, entstanden sind. Auch beherbergt das Plateau seltene Pflanzenarten. Wenn die Bedingungen gut sind und es die Ausdauer erlaubt erreichen wir den Gipfel des Hohen Ifen! Diese 4 Wandertage sind auch für Einsteiger mit guter Ausdauer geeignet. Unterwegs schulen wir unsere Trittsicherheit.

4 Tage geführte Trekkingtour
Schwierigkeit: mittel
Wandern mit Gepäck
Übernachtung auf Berghütten
Ausgangspunkt: Oberstdorf

Detailprogramm:
1. Tag
Treffpunkt um 12:00 Uhr in Oberstdorf. Auffahrt mit der Fellhornbahn. Über den sanft ansteigenden Krumbacher Höhenweg erreichen wir die Kühgundalpe, 1745 m. Von hier geht es etwas steiler bergauf bis zur Fiderepasshütte, 2067 m. Die Lage der Hütte verspricht die beste Aussicht, um traumhafte Sonnenuntergänge zu beobachten.
+430 m, -300 m 3 Std.

2. Tag
Erst geht es hinab zur alten Wannenalpe, dann wieder hinauf, wobei wir dem aussichtsreichen Gipfel des Schüsser, 2170 m, einen Besuch abstatten. Weiter geht es mit dem Abstieg zur urgemütlichen Inneren Kuhgehrenalpe, 1673 m. Nach einer gemütlichen Rast steigen wir weiter ab zum Höfle. Ein Linienbus bringt uns zum Mahdtalhaus wo wir übernachten.
+350 m,-1230 m, 6-7 Std.

3. Tag
Heute lassen wir alle schweren Sachen im Quartier zurück und gehen mit leichtem Tagesrucksack über das Kürental hinauf, schon bald erreichen wir das Gottesackerplateau. Über die bizarre Karstfläche nähern wir uns dem Höhepunkt der Tour: schon von weitem ist der Hohe Ifen gut sichtbar! Bei guter Kondition und schönem Wetter ist ein Aufstieg zum Gipfel, 2230 m, für uns möglich. (mit Gipfel + 250 Hm) Wie auch immer wir uns entscheiden, endet unsere heutige Wanderung an der Ifenbahn. Wir schweben mit der Bahn ins Tal und fahren zurück ans Mahdtalhaus.
+1130 m, -640 m, 7-8 Std.

4. Tag
Wieder mit leichtem Tagesrucksack steigen wir durch das zauberhafte Gattertal zu den Unteren Gottesackerwänden, 1848m, auf. Abstieg über den Windecksattel, 1751 m, und das Mahdtal, vorbei am Schlund des Höllochs. Der Eingang dieser berühmten Karsthöhle ist ein senkrechter Schacht mit ca. 80 m Tiefe. Von dort breiten sich die Schächte in alle Richtungen aus. Wir wandern weiter über die Höflealp zurück zum Mahdtalhaus. Anschließend Rückfahrt nach Oberstdorf und Heimreise. Ende der Tour ca. 16:00 Uhr in Oberstdorf.
+750 m, -830 m, 4-5 Std.

Unterbringung:
Da es auf Berghütten in der Regel nur Mehrbettzimmer und Gemeinschaftslager gibt, ist eine Unterbringung in Doppelzimmern oder Einzelzimmern nicht möglich! Eine Platzreservierung in kleineren Schlafräumen ist nicht möglich.

Teilnehmeranzahl:
Mindestteilnehmer: 6 Personen, Höchstteilnehmer: 12 Personen
Hinweis zur Mindestteilnehmeranzahl

Reisetermine und Preise:
Reisenr.: 720360 

   Euro   Hinweise

21.06.18 - 24.06.18 425,-Anfragen  Buchen
15.07.18 - 18.07.18 425,-Anfragen  Buchen
29.07.18 - 01.08.18 425,-Anfragen  Buchen
02.09.18 - 05.09.18 425,-Anfragen  Buchen
23.09.18 - 26.09.18 425,-Anfragen  Buchen

Unser Fax-AnmeldeformularPDF-Dokument können Sie auch gerne verwenden.

Enthaltene Leistungen:
Bergführer
3 x Übernachtung mit Halbpension
2 x Bergbahn
4 x Busfahrt
4 x Parken in Oberstdorf

Nicht enthaltene Leistungen:
An-/Abreise Oberstdorf, Getränke, zusätzliche Mahlzeiten, persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Anforderungen / Informationen:
Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und gute Kondition sowie Ausdauer für eine tägliche Gehzeit bis zu 4 Std. und bis max. 1000 Höhenmeter im Auf- und Abstieg sind erforderlich.

Empfohlene Ausrüstung:
Rucksack + Regenhülle sollte 35 l fassen, gut am Rücken anliegen und über gepolsterte Hüftriemen verfügen. Fertig gepackt und mit Getränken soll Ihr Rucksack nicht schwerer sein als 8 kg.
Bergschuhe der Kategorie BC, knöchelhoch, gute Profilsohle
Teleskopstöcke
Leichter Bergschirm
Mütze oder Stirnband, Handschuhe evtl. mit Windstopper, keine Skihandschuhe
Regenjacke und Regenhose, kein Poncho
2 Paar Funktionssocken, gepolsterter Fußteil, Merinowolle
3 x Funktionsunterwäsche, schnelltrocknend, Merinowolle
Wanderhose, schnelltrocknend, robust
Kurze Funktionshose, kleines Packmaß, schnelltrocknendes Material
2 x T-Shirt, Merinowolle
Longsleeve, Merinowolle oder Fleece
Wärmejacke z. B. mit Primaloft- oder Woll-Füllung
Sonnenschutz Cappi oder Tuch für den Kopf
Leichte Hüttenschuhe (Flip-Flop, Crocs, Trekkingsandalen)
Sonnenbrille
Buff (röhrenartiger Schal, der auch als Stirnband oder Mütze getragen werden kann)
Hüttenschlafsack aus Baumwolle oder Seide, Pflicht auf Hütten!
Stirnlampe, kleine Taschenlampe
Waschbeutel so wenig wie möglich, so viel wie nötig, kleine Proben verwenden
Sonnencreme LSF 30
Lippenschutz
Mikrofaser-Handtuch, leichtes, schnelltrocknendes, klein verstaubares Handtuch
Plastikbeutel für Abfall und Schmutzwäsche
Evtl. Badebekleidung (Bergsee, Swimmingpool wenn vorhanden)
Trinkflasche (leichte Plastikflasche) bzw. Trinkblase mind. 1 Liter Fassungsvermögen
Energieriegel, Trockenobst, Schokolade (max. 200 g gesamt)
persönliche Medikamente, Blasenpflaster, evtl. Schmerzmittel
Personalausweis
DAV-Ausweis falls vorhanden
Bargeld, EC-Karte
Handy mit Ladegerät
Fotoapparat

Hinweise:
Bei der angebotenen Reiseleistung handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Reiserechtsrichtlinie (EU) 2015/2302. Bitte lesen Sie das Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden nach § 651a des BGB. Es gelten die AGB, die Zahlungsmodalitäten und die Angebotsbeschreibung des Reiseveranstalters.
Der Reisende kann vor Reisebeginn gegen Zahlung einer angemessenen Entschädigung oder gegebenenfalls einer vom Reiseveranstalter verlangten Entschädigungspauschale jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung. So bleiben Ihnen im Fall einer Stornierung Kosten erspart, und Sie können sich voll und ganz auf Ihre Reise freuen.
Diese Reise ist im Allgemeinen nicht für Menschen mit Mobilitätseinschränkung geeignet.

Reiseempfehlung:
Wir empfehlen Ihnen auch diese Wanderreisen in den Alpen:
Ammergauer Alpen, 3 Tage Kurztrekking im Allgäu
Tannheimer Tal, 4 tägige Wandertour im Tirol
Besteigung des Hochvogels, 4 Tage Wanderreise im Allgäu