Wandern in den Alpen, Bergreisen und Bergwanderungen von Alpinatours, Wanderreisen von Gabriele Sigl Reisen.
Alpinatours.de für Wandern in den Alpen ⋅ Bergreisen und Bergwandern ⋅ Bergtouren und Wanderurlaub ⋅ Wandertouren und Alpenreisen ⋅ Alpenüberquerung ⋅ E5 und Transalp ⋅ Fernwanderwege ⋅ Trekking und Bergsteigen ⋅ Bergreise und Bergwanderungen ⋅ Radreisen ⋅ Wandern in den Bergen ⋅ Winterreisen ⋅ Alpenüberquerung
Startseite : Alpenreisen : Alpenüberquerungreisen : Reise 700900

Alpenüberquerung mit Schneeschuhen
5-tägige Schneeschuh-Alpenüberquerung

Zu Fuß von Oberstdorf nach Südtirol - warum nicht auch einmal im Winter. Mit Schneeschuhen erobern wir die einsame und unberührte Winterlandschaft vom Allgäu bis nach Südtirol und überqueren dabei 6 Gebirgsketten in 4 Ländern! Ausgezeichnete Gasthäuser und Hotels garantieren beste Erholung und runden die vielfältigen Eindrücke des Tages genussvoll ab.

5 Tage geführte Schneeschuhtour
Schwierigkeit: anspruchsvoll
Wandern mit Gepäck
Übernachtung in Hotels, Gasthöfen und Hütten
Ausgangspunkt: Oberstdorf

Routenverlauf:
Die Wintervariante der Alpenüberquerung von Oberstdorf nach Meran, mit Schneeschuhen.

Detailprogramm:
1. Tag, Sonntag
Treffpunkt 8.30 Uhr in Oberstdorf. Nach der Ausrüstungsausgabe fahren wir mit dem Walserbus nach Baad (1.244 m) im Kleinwalsertal. Wir wandern durch das tief verschneite Bärgundtal auf einem Winterwanderweg zur Bärgundhütte (Einkehrmöglichkeit). Ab hier geht es mit Schneeschuhen weiter zum Hochalppass (1.938 m). Von diesem alten Übergang der Walser geht es nun bergab zum Hochtannbergpass (1.676 m) und weiter über den Falkensattel zum Hotel Körbersee (1.656 m). Am Nachmittag bleibt noch Zeit für die Lawinen-VS-Ausbildung. Das Hotel verwöhnt uns mit sehr guter Verpflegung. Nach dem ersten erlebnisreichen Tag, können wir außerdem im Wellness-Bereich entspannen.
Gehzeit ca. 5 Stunden, Aufstieg 800 Hm, Abstieg 350 Hm, Länge ca. 10 km
Berghotel Körbersee

2. Tag, Montag
Über das Auenfeld gelangen wir in den berühmten Wintersportort Lech. Nach einer kurzen Busfahrt über den Flexenpass (1.773 m) nutzen wir die Seilbahn am Sonnenkopf, was uns einige Höhenmeter erspart. Ein wunderschöner mäßig geneigter Anstieg bringt uns zum Muttjöchle. Vom Gipfelkreuz sehen wir bereits den Panoramagasthof Kristberg. Unser heutiges Etappenziel. Mit der bekannt guten Küche stärken wir uns für den nächsten Tag.
Gehzeit ca. 7 Stunden, Aufstieg 500 Hm, Abstieg 1.150 Hm, Länge ca. 15,5 km
Panoramagashof Kristberg

3. Tag, Dienstag
Nach dem Frühstück fahren wir mit der Seilbahn hinab ins Silbertal und mit dem Bus durch das Montafon nach Partenen (1.051 m). Aufstieg mit Schneeschuhen vorbei am Kops-Stausee zum Zeinisjoch (1.822 m). Von hier laufen wir entlang des Zeinisbach nach Galtür (1.584 m) im hinteren Paznauntal. Nach einer kurzen Busfahrt nach Ischgl erwartet uns als besonderes Highlight ein Pistenraupen-Transfer zur Heidelberger Hütte (2.264 m), unserer heutigen Übernachtung.
Gehzeit ca. 5 Stunden, Aufstieg 800 Hm, Abstieg 250 Hm, Länge ca. 10 km
Heidelberger Hütte

4. Tag, Mittwoch
Der heutige Tag bringt uns ins Unterengadin. Nach zeitigem Aufbruch von der Heidelberger Hütte gelangen wir über die Fuorcla Davo Lais (2.810 m) ins Val Laver nach Zuort (1.711 m). Nach einer gemütlichen Einkehr im gleichnamigen Gasthof fahren wir mit dem Taxi über Vna (1.243 m) nach Scoul (1.243 m). Am späten Nachmittag erwartet uns ein weiterer Höhepunkt der Tour: Warm eingepackt mit Decken und Wärmflasche geht es in einer abenteuerlichen Fahrt, je nach Schneelage mit dem Pferdeschlitten oder mit einem Traktor, durch das einsame und verschneite Val S-charl (1.810 m). Nach ca. zwei Stunden erreichen wir das gemütliche Gasthaus Mayor, unsere heutige Unterkunft. Hier können wir uns von den Anstrengungen der vorherigen Tage erholen, um noch einmal Kraft für die letzte Tagesetappe zu tanken.
Gehzeit ca. 6 Stunden, Aufstieg 550 Hm, Abstieg 1.050 Hm, Länge ca. 12 km
Gasthaus Mayor

5. Tag, Donnerstag
Der einsame Übergang über das S-charl-Joch (2.251 m) - auch Cruschetta genannt - ins Val d’Avigna bildet den letzten Abschnitt unserer Schneeschuhwoche. Direkt an der Passhöhe überschreiten wir die italienisch-schweizerische Grenze. Vorbei an abgelegenen Almhütten geht es hinunter nach Taufers, wo wir unsere Tourenwoche bei Kaffee und Kuchen gemütlich ausklingen lassen. Anschließend fahren wir mit dem Bus gemeinsam zurück nach Oberstdorf, Ankunft ca. 19.00 Uhr.
Gehzeit ca. 6 Stunden, Aufstieg 500 Hm, Abstieg 1.000 Hm, Länge ca. 14 km

Unterbringung:
Hotels (Mehrbettzimmer), Hütten (Gemeinschaftslager).
Da es auf Berghütten in der Regel nur Mehrbettzimmer und Gemeinschaftslager gibt, ist eine Unterbringung in Doppelzimmern oder Einzelzimmern nicht möglich! Eine Platzreservierung in kleineren Schlafräumen bzw. die Reservierung von Doppel- oder Einzelzimmern bei den Hotelnächten ist nicht möglich.
Duschmarken können auf den Hütten erworben werden. Bitte denken Sie daran, dass Kartenzahlung auf den Hütten oft nicht möglich ist.

Teilnehmeranzahl:
Mindestteilnehmer: 6 Personen, Höchstteilnehmer: 12 Personen

Reisetermine und Preise:
Reisenr.: 700900 

   Euro   Hinweise

06.01.19 - 10.01.19 975,-Anfragen  BuchenSonntag-Donnerstag
13.01.19 - 17.01.19 975,-Anfragen  BuchenSonntag-Donnerstag
31.03.19 - 04.04.19 975,-Anfragen  BuchenSonntag-Donnerstag

Unser Fax-AnmeldeformularPDF-Dokument können Sie auch gerne verwenden.

Termin- und Preishinweise:
Leihgebühr MSR-Schneeschuhe 80 Euro pro Woche. Bezahlung in bar vor Ort.

Enthaltene Leistungen:
Kostenloser Parkplatz in Oberstdorf
Bergführer
4 x Halbpension
6 x Busfahrt
2 x Seilbahnfahrt
1 x Auffahrt Pistenraupe
1 x Pferdeschlittenfahrt
Lawinenausrüstung

Nicht enthaltene Leistungen:
An-/Abreise nach Oberstdorf
Sonstige Mahlzeiten und Getränke, Proviant (ca. 25 Euro pro Tag)
Reiseversicherung

Anforderungen / Informationen:
Konditionelle Voraussetzungen:
Schwer: Bis zu 800 und mehr HM im Auf - und Abstieg oder Tagesetappen von 6 Std. und
mehr reine Gehzeit. Gehintervalle von 2 Std. ohne Pause.
Technische Voraussetzungen:
Schwer: Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und Erfahrung im Schneeschuhgehen sind
unbedingt erforderlich.

Empfohlene Ausrüstung:
Rucksack ca. 45 l Volumen, Gesamtgewicht ca. 9 kg
Funktionelle Unterwäsche und Funktionssocken
Funktionelle Skitourenhose oder warme Berghose
Funktionsshirt
Funktionelle Jacke oder Weste
Gamaschen
Mütze
Leichte Handschuhe
LVS-Gerät
Bergschuhe / Winterstiefel
Spezielle Schneeschuhausrüstung
Schneeschuhe
Teleskopstöcke
Rucksack mit Regenhülle
Wechselshirt kurz/lang
2 Unterhosen kurz/lang
1 Paar Funktionssocken
Wasser- und winddichte Jacke, evtl. Gore-Tex
Wasser- und winddichte Hose, evtl. Gore-Tex
Dicke Handschuhe
Sonnencreme LSF 50 und Lippenschutz
Cap oder Buff
Sonnenbrille
Trinkflasche, Trinkblase oder Thermoskanne (1 Liter)
1 Liter Flüssigkeit
Elektrolyt-/Magnesium Tabletten (Röhrchen)
Persönliche Medikamente, Aspirin und Blasenpflaster
Kleine Taschenlampe / Stirnlampe
Ausweise, Bargeld, EC-Karte, Auslandsversicherung in wasserdichtem Beutel mit ziploc-Verschluss
Hüttenschlafsack
Waschbeutel mit Wasch-Set (Proben verwenden) und Oropax
Kleines Microfaser-Handtuch ca. 30x60 cm
Spezielle Lawinenausrüstung für Schneeschuhtouren
Sonde
Schaufel
Skibrille
Mütze oder Stirnband zum Wechseln
Nüsse / Trockenobst / Müsliriegel
Multitool, Reparaturset
Leichte Hose
T-Shirt für die Hütte
Leichte Turnschuhe oder Badeschlappen für die Hütte
Plastikbeutel für Abfall und Schmutzwäsche
Fotoapparat

Hinweise:
Die Routenwahl ist von den Schneeverhältnissen abhängig und jederzeit änderbar.
Bei der angebotenen Reiseleistung handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Reiserechtsrichtlinie (EU) 2015/2302. Bitte lesen Sie das Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden nach § 651a des BGB. Es gelten die AGB, die Zahlungsmodalitäten und die Angebotsbeschreibung des Reiseveranstalters.
Der Reisende kann vor Reisebeginn gegen Zahlung einer angemessenen Entschädigung oder gegebenenfalls einer vom Reiseveranstalter verlangten Entschädigungspauschale jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung. So bleiben Ihnen im Fall einer Stornierung Kosten erspart, und Sie können sich voll und ganz auf Ihre Reise freuen.
Diese Reise ist im Allgemeinen nicht für Menschen mit Mobilitätseinschränkung geeignet.

Einreisehinweis:
Für Deutsche Staatsbürger genügt für die Einreise nach Österreich, Italien und in die Schweiz ein gültiger Personalausweis oder Reisepass. Angehörigen anderer Nationen erteilen wir gerne vor der Reisebuchung Auskunft über die Bestimmungen der Einreise Ihrer Nationalität.

Reiseempfehlung:
Diese Schneeschuhtouren in den Alpen könnten Sie ebenfalls interessieren:
Auf Schneeschuhen durchs Oberallgäu
Winterwelt der Ammergauer Alpen
Winterwandern im Trentino




Alpinatours.de
Gabriele Sigl
Fax: 0 83 42 / 919 338
E-Mail: InfoGabrieleSigl.de
Alpen-Wanderreisen
Wandern in den Alpen
Wanderurlaub
Bergtouren
Bergwandern
• Alpen + Berge • Bergreisen • Bergwandern • Bergtouren • Wandern in den Bergen •

Wanderreisen in den Bergen der Alpen von AlpinaTours.de