Wandern in den Alpen, Bergreisen und Bergwanderungen von Alpinatours, Wanderreisen von Gabriele Sigl Reisen.
Alpinatours.de für Wandern in den Alpen ⋅ Bergreisen und Bergwandern ⋅ Bergtouren und Wanderurlaub ⋅ Wandertouren und Alpenreisen ⋅ Alpenüberquerung ⋅ E5 und Transalp ⋅ Fernwanderwege ⋅ Trekking und Bergsteigen ⋅ Bergreise und Bergwanderungen ⋅ Radreisen ⋅ Wandern in den Bergen ⋅ Winterreisen ⋅ Allgäu
Startseite : Deutschlandreisen : Allgäureisen : Reise 720010

Bergwanderwoche rund um Oberstdorf
5-tägige geführte Wanderwoche in Deutschland

Erfahrene Bergführer haben für Sie die schönsten Bergtouren im bayerischen Oberallgäu herausgesucht und präsentieren Ihnen die Geheimtipps einheimischer Bergsteiger. Haben Sie schon einmal das Rubihorn hoch über den Gaisalpseen mit legendärem Blick auf Oberstdorf bestiegen? Kennen Sie den Jägersteig auf den, fürs Allgäu so typischen grasigen Kegelkopf, den einst schon Prinz Luitpold von Bayern begangen ist? Diese Wanderwoche eignet sich als ideale Vorbereitungswoche für eine Alpenüberquerung. Am Morgen starten Sie mit Gleichgesinnten auf Tour - der Abend gehört Ihnen allein! Sie möchten untertags mit einer Gruppe in den geliebten Bergen sein, Ihre Übernachtung aber selbst auswählen? Dann sind Sie bei dieser Tourenwoche genau richtig!

5 Tage geführte Wanderwoche mit nur einem Standort
Schwierigkeit: mittel
Wandern ohne Gepäck
Übernachtung in Eigenregie
Ausgangs- und Endpunkt: Oberstdorf

Detailprogramm:
1. Tag: Hahnenköpfle (1.735 m)
Mit der Bergsteiger-Buslinie fahren wir Richtung Spielmannsau. Durch das Hölltobel mit seinen imposanten Wasserfällen steigen wir zum historischen Ort Gerstruben auf. Aus dem 15. Jahrhundert stammen die Höfe, die von Walser Siedlern errichtet wurden und noch heute in einem hervorragenden Zustand sind. Gute 2 Std benötigen wir für den restlichen Anstieg. Am Gipfel des Hahnenköpfles (1.735 m) wird unsere Trittsicherheit gefordert. Ein paar Meter leichte Kraxelei und wir werden für die Mühen belohnt. Ein langer jedoch aussichtsreicher Abstieg bringt uns in das tiefgelegene Oytal (1.000 m). In der gleichnamigen Gaststätte stärken wir uns für die Talfahrt mit dem Oytalroller.
Treffpunkt 9:00 Uhr in Oberstdorf
Rückkehr zum Ausgangspunkt ca. 16:30 Uhr
Gehzeit ca. 5 Stunden, Aufstieg 800 m, Abstieg 700 m, Länge ca. 7 km

2. Tag: Sonnenkopf Panoramatour (1.833 m)
Gemeinsam fahren wir mit dem PKW zur Sonnenklause (1.045 m). Der Aufstieg zum Sonnenkopf (1.712 m) führt über einen steilen Wiesenpfad. Die anschließende Gratwanderung, mit wenigen schwierigen Stellen über den Heidelbeer- und Schnippenkopf (1.833 m) beweist, dass diese Tour zu Recht als Panoramatour beschrieben wird. Der Blick in das Retterschwanger Tal, den Hindelanger Klettersteig mit dem großen Daumen, dem Nebelhorn und der Ausblick in das obere Illertal ist grandios. Über den Falkensattel steigen wir zum Schöllanger Hof und weiter zur Sonnenklause (1.045 m) ab. Der gemütliche Tourenabschluss auf der Aussichtsterrasse gehört nach einer solch schönen Tour in jedem Fall dazu.
Treffpunkt 08:30 Uhr in Oberstdorf
Rückkehr zum Ausgangspunkt ca. 16:00 Uhr
Gehzeit ca. 5 Stunden, Aufstieg 800 m, Abstieg 800 m, Länge ca. 9 km

3. Tag Kegelkopf (1.959 m)
Der Kegelkopf ist ein typisch Allgäuer Grasberg, steil und unberührt - ein Geheimtipp der einheimischen Bergsteiger. Die Tour beginnt mit einer Fahrt mit der Bergsteiger-Buslinie nach Spielmannsau. Wir steigen gemütlich über den Rautweg, der ursprünglich als Reitweg für den Prinzregenten Luitpold von Bayern angelegt wurde, Richtung Gerstruben (1.145 m) auf. Kein markierter Wanderweg, sondern ein schwer zu findender Jägersteig führt von Gerstruben (1.145 m) auf den Gipfel. Mitten in den Allgäuer Hochalpen eröffnet sich ein atemberaubender Blick auf den Großen Krottenkopf, die Höfats und andere bekannte Allgäuer und Lechtaler Gipfel. Der Abstieg erfolgt auf dem gleichen Steig. Die Einkehr in Gerstruben und der anschließende Abstieg durch den Hölltobel runden den Tag perfekt ab.
Treffpunkt 08:00 Uhr in Oberstdorf
Rückkehr zum Ausgangspunkt ca. 17:00 Uhr
Gehzeit ca. 6 Stunden, Aufstieg 1.050 m, Abstieg 1.050 m, Länge ca. 10 km

4. Tag Das Rubihorn (1.952 m)
Der Aufstieg beginnt mit einer Wanderung durch den Faltenbachtobel bis zur Seealpe (1.280 m). Von dort geht es steil auf einem, in Serpentinen angelegten Steig zum Niedereck (1.862 m) hinauf. Trittsicherheit, Konzentration und Schwindelfreiheit sind am Gipfelanstieg nötig. Belohnt werden wir mit einem sensationellen Blick in die Allgäuer Berge, das Obere Illertal und weit bis in das Allgäuer Unterland. Der Abstieg vom Gipfel ist alpin: Steile Schotterpassagen, hohe Steinstufen und Abschnitte, die zum Teil mit Drahtseilen versichert sind, erfordern Bergerfahrung. Vielleicht wagen am unteren Gaisalpsee (1.508 m) ein paar Unerschrockene ein Bad in diesem klaren Bergsee. Es folgen noch ein paar knifflige Passagen, bevor wir eine verdiente Rast in der Richter- oder Gaisalpe (1.149 m) einlegen. Zum Schluss genießen wir im Gaisalptobel die angenehme Kühle und gelangen bald darauf nach Reichenbach (867 m). Mit dem Linienbus fahren wir nach Oberstdorf zurück.
Treffpunkt 08:00 Uhr in Oberstdorf
Rückkehr zum Ausgangspunkt ca. 16:30 Uhr
Gehzeit ca. 7 Stunden, Aufstieg 1.150 m, Abstieg 1.100 m, Länge ca. 13 km

5. Tag Die Walser Hammerspitze (2.170 m)
Wir fahren mit dem Linienbus nach Riezlern im Kleinwalsertal. Die ersten 1.000 Höhenmeter sind mit der Kanzelwandbahn heute schnell geschafft. Nur eine halbe Stunde wandern wir, stets die schroffen Felsen der Kanzelwand über uns, bis zum Kuhgehrensattel (1.854 m). Auf einem schmalen Steig gelangen wir zum Gipfel der Walser Hammerspitze (2.170 m). Der Blick auf den Allgäuer Hauptkamm mit Trettach und Krottenkopf und auf die Walser Bergwelt mit Widderstein und Hoher Ifen ist überwältigend. Der Abstieg führt uns über steiles Alpgelände bis zur verfallenen Wannenalpe (1.820 m). Die nächsten 250 Höhenmeter sind dann in knapp einer Stunde zu schaffen- eine stärkende Brotzeit in der Fiderepasshütte (2.070 m) haben wir uns dann wirklich verdient. Gut verpflegt ist der zweite Teil des Tages ein Leichtes. Nach einem Abstieg zur Kühgund Alpe (1.745 m) geht es auf dem Krumbacher Höhenweg zur Fellhornbahn Mittelstation. Die Abfahrt mit der Seilbahn lässt den Tag gemütlich ausklingen. Mit dem Linienbus fahren wir zurück nach Oberstdorf.
Treffpunkt 08:00 Uhr in Oberstdorf
Rückkehr zum Augsgangspunkt ca. 16:30 Uhr
Gehzeit ca. 6 Stunden, Aufstieg 800 m, Abstieg 900 m, Länge ca. 12 km

Unterbringung:
Keine Unterkunft enthalten. Die Zimmervermittlung in Oberstdorf ist Ihnen gerne behilflich. Telefon 0 83 22 - 700 - 0

Teilnehmeranzahl:
Mindestteilnehmer: 4 Personen

Reisetermine und Preise:
Reisenr.: 720010 

   Preis ab   Hinweise

10.08.20 - 14.08.20 495 €Anfragen  BuchenMontag-Freitag
17.08.20 - 21.08.20 495 €Anfragen  BuchenMontag-Freitag
31.08.20 - 04.09.20 495 €Anfragen  BuchenMontag-Freitag
07.09.20 - 11.09.20 495 €Anfragen  BuchenMontag-Freitag
14.09.20 - 18.09.20 495 €Anfragen  BuchenMontag-Freitag
21.09.20 - 25.09.20 495 €Anfragen  BuchenMontag-Freitag
28.09.20 - 02.10.20 495 €Anfragen  BuchenMontag-Freitag
05.10.20 - 09.10.20 495 €Anfragen  BuchenMontag-Freitag
12.10.20 - 16.10.20 495 €Anfragen  BuchenMontag-Freitag

Unser Fax-AnmeldeformularPDF-Dokument können Sie auch gerne verwenden.

Termin- und Preishinweise:
Umweltfreundlich und nachhaltig können die Ausgangspunkte der Touren mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden. Alternativ bilden wir Fahrgemeinschaften.

Enthaltene Leistungen:
Kostenloser Parkplatz in Oberstdorf
Bergführer

Nicht enthaltene Leistungen:
An-/Abreise nach Oberstdorf
Übernachtungen
Verpflegung (ca. 20 Euro pro Tag für Getränke und Picknick)
Oytalroller (7 Euro)
Transfers in Fahrgemeinschaft und mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Seilbahnen (ca. 15 Euro/Woche)
Reiseversicherung

Anforderungen / Informationen:
Konditionelle Voraussetzungen:
Mittel: Bis zu 1200 HM im Auf - und Abstieg oder Tagesetappen bis zu 9 Std. reine Gehzeit.
Gehintervalle von 2 Std. ohne Pause.
Technische Voraussetzungen:
Mittel: Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und Bergerfahrung sind erforderlich.

Hinweise:
Bei der angebotenen Reiseleistung handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Reiserechtsrichtlinie (EU) 2015/2302. Bitte lesen Sie das Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden nach § 651a des BGB. Es gelten die AGB, die Zahlungsmodalitäten und die Angebotsbeschreibung des Reiseveranstalters.
Der Reisende kann vor Reisebeginn gegen Zahlung einer angemessenen Entschädigung oder gegebenenfalls einer vom Reiseveranstalter verlangten Entschädigungspauschale jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung. So bleiben Ihnen im Fall einer Stornierung Kosten erspart, und Sie können sich voll und ganz auf Ihre Reise freuen.
Diese Reise ist im Allgemeinen nicht für Menschen mit Mobilitätseinschränkung geeignet.




Alpinatours.de
Gabriele Sigl
Fax: 0 83 42 / 919 338
E-Mail: InfoGabrieleSigl.de
Alpen-Wanderreisen
Wandern in den Alpen
Wanderurlaub
Bergtouren
Bergwandern
• Alpen + Berge • Bergreisen • Bergwandern • Bergtouren • Wandern in den Bergen •

Wanderreisen in den Bergen der Alpen von AlpinaTours.de